Raketentruppen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raketentruppen
Allgemeines
Stationierung:
Ausstattung
Ausrüstung:
Bewaffnung:
Historische Informationen
Zugehörigkeit:

Die Raketentruppen waren eine Sturmtruppen-Variante, die unter anderem im Jahr 14 NSY zum Einsatz kam.

Beschreibung[Bearbeiten]

Im Kampf um die Bereiche der Galaxis, die das Galaktische Imperium noch kontrollierte, ordneten seine Anführer das Militär an, sich noch mehr auf Soldaten-Spezialisierungen zu konzentrieren. Die Raketentruppen zählten zu den erfolgreichsten Resultaten dieser Bemühungen. Aufgrund der Kostenintensivität ihrer Ausrüstung und ihres Trainings[2] – es war schwierig, ein Jet-Pack effektiv zu nutzen –, war ihre Zahl gering[4] und sie wurden üblicherweise nur an den wichtigsten Basen und Raumstationen stationiert.[2] Während der Jünger-Ragnos'-Krise im Jahr 14 NSY statteten Elemente des Imperiums die Neuen Wiedergeborenen mit den Truppen aus, woraufhin diese unter anderem auf Kril'dor zum Schutz der dortigen Tibanna-Gas-Plattform sowie auf Taspir III stationiert wurden.[1] Mit der Gründung von Darth Krayts Sith-Imperium im Jahre 130 NSY wurden diese Truppen auch von diesem genutzt.[3] Mit Hilfe ihrer Raketenpacks schwebten die Truppen über die Schlachtfelder und beschossen Feinde aus der Luft. Ihre Effektivität beruhte darauf, dass sie zu klein waren, um von Raumschiffen verlässlich erfasst und zu schnell, um von Bodentruppen getroffen zu werden.[4]

Im Laufe der Jünger-Ragnos'-Krise traf der Jedi Jaden Korr während seiner Missionen auf Kril'dor und Taspir III unter anderem auf Raketentruppen. Dabei gelang es ihm jedoch, diese unschädlich zu machen.[1]

Zur Ausrüstung der Raketentruppen zählten eine spezielle 40 Kilogramm schwere Variante der Sturmtruppenrüstung mit eingebautem Raketenpack, sowie ein Komlink.[2] Bewaffnet waren sie entweder mit einem schweren Schnellfeuergewehr oder mit einem Merr-Sonn Raketensystem.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Während Raketentruppen im Videospiel Jedi Knight: Jedi Academy unter anderem auf Kril'dor und Risikotruppen auf Vjun stationiert sind, behauptet der Online-Artikel Hazard and Rocket Troopers das genaue Gegenteil. Der Artikel hält sich dabei an das Videospiel, da von einer Verwechslung auszugehen ist.
  • In der englischen Version von Jedi Knight: Jedi Academy wurden die Raketentruppen von Gregg Berger, Dee Bradley Baker und Cam Clarke synchronisiert.