Tanquar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanquar.jpg
Tanquar
Beschreibung
Spezies:

Mon Calamari

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Heimat:

Dac

Dienstgrad:

Hauptmann

Einsätze:
Zugehörigkeit:

Mon-Calamari-Ranger

Tanquar war ein männlicher Mon Calamari, der im Jahr 137 NSY die Widerstandsbewegung der Mon-Calamari-Ranger in den Kampf gegen das Sith-Imperium und die Verteidigung des Volkes auf dem Planeten Dac führte.

Biografie[Bearbeiten]

Nachdem Darth Krayt im Jahr 137 NSY den Befehl zur Ausrottung der Mon Calamari gab, gründete Tanquar zusammen mit einigen Gleichgesinnten der Mon Calamari und dem imperialen Ritter Treis Sinde die Widerstandsgruppe der Mon-Calamari-Ranger. Diese hatte ihre Basis in einer geheimen Höhle, die schon vor dem Massaker angelegt worden war. Nach einigen Wochen des Widerstandes eilten die Ranger unter Tanquars Kommando und unterstützt von Treis Sinde einer Flüchtlingsgruppe zur Hilfe, die von der Acklay-Kampffestung Sea Lion und einem Schwadron Shark-Unterseejäger angegriffen wurde. Tanquar und die Ranger bekämpften die Sharks, bis Sinde die Acklay-Festung schwer beschädigte und sich die sith-imperialen Truppen zurückzogen. Daraufhin kam es zum Streit zwischen Tanquar und Sinde, da Sinde die mangelnde Weitsicht des Mon Calamari kritisierte. Allerdings unterbrach sie der gerettete Mon Calamari, mit der Frage, was mit ihnen geschehen würde. Tanquar wollte sie in der Basis bleiben lassen, doch Sinde war strikt dagegen, weil die Ranger keine Möglichkeit hatten, die Flüchtlinge zu ernähren, sodass die Flüchtlinge in eine verborgene Schlucht südöstlich der Basis geschickt wurden.

Später versuchte Tanquar, eine Mitteilung von Roan Fel an Sinde zu belauschen und erfuhr, dass der Imperator die Rückkehr von Sinde verlangte. Sinde bemerkte den Mon Calamari und bat ihn herein, doch die beiden wurden unterbrochen, da Shonmai von einer riesigen Sith-Bestie, einen so genannten Meeresleviathan, berichtete. Tanquar beschloss, entgegen der Meinung von Sinde, einen Angriff auf die Bestie. Sinde fügte sich und entwickelte einen neuen Plan, der vorsah, dass sich die Flüchtlinge zur Teufelsklamm begeben sollten und die Ranger einen Angriff auf den AT-AT-Scwimmer, der das Monster begleite, starten sollten. Während Tanquar und dessen Ranger den AT-AT-Schwimmer attackierten, eilte Sinde ihnen mit einer Herde Teufelskalmaren, die er mit der Macht beeinflusst hatte, zu Hilfe. Als der AT-AT-Schwimmer die Schilde um die Schleuse senkte, um einige Sharks in den Kampf zu schicken, opferte sich Shonmai und rammte ihren Krakana-Jäger in das Loch in den Schilden und zerstörte den Schwimmer. Daraufhin zerrten die Teufelskalmare den Leviathan in eine Schlucht und Tanquar sammelte den verwundeten Sinde auf. Später in der Basis erhielt Sinde den ausdrücklichen Befehl, nach Bastion zurückzukehren, doch mangels Raumschiff würde er vorerst auf Dac bleiben, sodass er sich zusammen mit Tanquar auf den weiteren Kampf gegen das Imperium vorbereitete.

Quellen[Bearbeiten]