Wruq Retk

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wruq Retk
Beschreibung
Spezies:

Yaka

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Sicherheitsoffizier

Dienstgrad:

Oberst

Zugehörigkeit:

Galaktische Allianz

Wruq Retk war ein Yaka, der im Jahr 43 NSY lebte und der Sicherheit der Galaktischen Allianz angehörte, wo er den Rang eines Obersts innehatte.

Biografie[Bearbeiten]

Retk besaß ebenfalls den Oberbefehl über ein Geheimgefängnis der GAS, in das auch die beiden von einer Paranoia befallenen Jedi Valin und Jysella Horn eingeliefert wurden. Diese beiden ließ er an die Wand der Eingangshalle hängen, wo sie als „Wanddekoration“ dienten. Als eine Gruppe anderer Jedi dieses Gefängnis betrat, um Valin und Jysella zu besuchen, unterbrach er die Ansammlung und verlangte, den Verantwortlichen sprechen zu wollen. Dabei versuchte er die Jedi-Meisterin Saba Sebatyne zu provozieren, um sie zu einem Angriff verleiten, der das Ansehen des Jedi-Ordens weiter beschädigen sollte. Zwar ging Saba nicht auf die Provokation ein und übergab Retk ihre Besuchsgenehmigung, jedoch reagierte Mirax Terrik Horn sehr verärgert über die „Ausstellung“ ihrer beiden Kinder. Trotz der Tatsache, dass der Yaka etwa dreimal so groß war wie sie, schlug sie ihn ohnmächtig. Hauptmann Xanda verlangte daher eine Bestrafung; die eintreffende Staatschefin Natasi Daala intervenierte jedoch, sodass Mirax nicht angeklagt wurde.

Quellen[Bearbeiten]