A99-Aqua-Atemgerät

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obi-Wan Kenobi mit einem A99-Aqua-Atemgerät

Das A99-Aqua-Atemgerät[1] war ein Gerät, welches aufgrund seiner Nutzung durch den Jedi-Orden auch als Jedi-Atemgerät bezeichnet wurde. Es konnte aufgrund seiner kompakten Größe am Gürtel getragen werde und versorgte den Träger für etwa zwei Stunden mit der benötigten Gasmischung, um die Atmung unter verschiedensten Bedingungen zu ermöglichen. So war es mit verschiedenen Filtern für die Nutzung unter Wasser, im Vakuum oder in giftigen Umgebungen ausgestattet und existierte in verschiedenen Varianten, um von unterschiedlichen Spezies getragen werden zu können.[2] Zur Zeit der Blockade von Naboo verwendeten die beiden Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi derartige Atemgeräte, als sie auf Naboo zur Gungan-Stadt Otoh Gunga tauchen mussten.[3] Letzterer setzte es auch während der Klonkriege ein, als er auf Utapau nach Ausrufung der Order 66 in einen See stürzte und tauchte, um den Verfolgern zu entkommen.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Datenbank auf StarWars.com identifiziert das Atemgerät als „A99 aquata breather“, die deutsche Bezeichnung stammt aus den Legends.
  2. Jedi Breathing Device in der Databank von StarWars.com
  3. Episode I – Die dunkle Bedrohung
  4. Episode III – Die Rache der Sith

A99-Aqua-Atemgerät

Das A99-Aqua-Atemgerät ist ein für Jedi konzipiertes Gerät, das es erlaubt, bis zu zwei Stunden unter Wasser zu bleiben, ohne dabei auftauchen zu müssen. Ebenfalls kann man damit im All oder in giftiger Umgebung gefahrenfrei atmen.

Es besitzt in der Mitte ein kompaktes, weißes Mundstück, an dem zwei schwarze Regulatoren angebracht sind. An den grauen Klappscharnieren befinden sich die beiden Tanks mit Pressluft. Durch die kompakte Bauweise des A99-Aqua-Atemgerätes kann das Gerät unauffällig unter den Gewändern der Jedi mitgeführt werden. Das Atemgerät funktioniert durch fortgeschrittene Filter unter Wasser, im Vakuum und in bestimmten giftigen Umgebungen. Es gibt verschiedene Varianten des A99, die auf bestimmte Spezies zugeschnitten sind.

Früher hatten die Jedi weitestgehend auf technische Hilfsmittel verzichtet, doch die neu aufkeimenden Konflikte militärischer Art zwangen sie zunehmend zu solchen Maßnahmen.

Die Jedi Obi-Wan Kenobi und Qui-Gon Jinn waren auf ihrer Mission während der Blockade von Naboo mit diesen Atemgeräten für Aktionen unter Wasser ausgestattet. Obi-Wan Kenobi nutzte das Atemgerät auch während der Klonkriege auf Ord Cestus im Kampf gegen Asajj Ventress. Er nutzte das Atemgerät ebenfalls auf Utapau kurz nach der Order 66.

Quellen[Bearbeiten]