Alby Ermad

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alby Ermad.jpg
Alby Ermad
Beschreibung
Spezies:

Ugnaught

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Weiß

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Mechaniker

Zugehörigkeit:

Sienar-Flottensysteme

Alby Ermad war ein Ugnaught, der sich im Jahr 32 VSY auf der von der Toydarianerin Rozatta betriebenen Outland Station aufhielt. Er war mit mehreren Ugnaught-Arbeitern, darunter auch Artzam Hathan, und Technologiespezialisten befreundet. Als Hathans Komplize war er am Diebstahl der von den Sienar-Flottensystemen entwendeten Konzeptzeichnungen und architektonischen Blaupausen beteiligt, die der andere Ugnaught auf der Outland Station an den Meistbietenden verkaufen wollte. Die Sienar-Flottensysteme setzten eine Prämie von 2.000 Credits auf seine Ergreifung aus. Sein Tod brachte einem Kopfgeldjäger 1.000 Credits ein. Der mandalorianische Kopfgeldjäger Jango Fett begegnete Ermad auf seiner Jagd nach Meeko Ghintee in einem Materialabfertigungsraum in den Verladedocks auf der Raumstation und strich nach einem Kampf mit dem Mechaniker eines der Kopfgelder ein.

Quellen[Bearbeiten]

Alby Ermad ist eines von 150 sekundären Kopfgeldzielen, die der Spieler in dem Videospiel Bounty Hunter in der Rolle des Mandalorianers Jango Fett jagen kann. Durch die durch die Tötung oder Gefangennahme dieses Charakters verdienten Credits kann der Spieler zusätzliche Angebote wie Konzeptgrafiken oder Sammelkarten im Spielmenü freischalten.