Alpha-98

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alpha-98.jpg
Alpha-98 „Nate“
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,83 Meter

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

32 VSY

Todesdatum:

21 VSY

Heimat:

Kamino

Beruf/Tätigkeit:

Klonkrieger

Einheit(en):

Alpha-ARCs

Einsätze:

Schlacht von Ord Cestus

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Alpha-98 kurz A-98, auch Nate oder Jangotat genannt, war ein Alpha Advanced Reconnaissance Commando der Großen Armee der Republik. Er begleitete die Jedi Obi-Wan Kenobi und Kit Fisto zu einer Mission nach Ord Cestus, um dort die Produktion neuartiger Biodroiden zu stoppen. Als Kommandant führte er CT-44/444 „Forry“, CT-12/74 „Seefor“, CT-36/732 „Sirty“ und den Piloten CT-X270 „Xutoo“ zur Mission nach Cestus.

Biografie[Bearbeiten]

Ein Jahr nach der Schlacht von Geonosis erhielten Obi-Wan und Kit Fisto den Auftrag, auf dem Planeten Ord Cestus die Produktion von machtsensitiven Kampfdroiden zu stoppen, da diese an die Separatisten verkauft werden sollten. Mit einer kleinen Gruppe von Klonkriegern unter Nates Führung reisten die beiden Jedi zum Planeten, um mit der dortigen Regierung zu verhandeln. Da jedoch auch Asajj Ventress auf dem Planeten zugegen war, die die Regierung wiederum vom Standpunkt der Konföderation überzeugte, schlugen die Verhandlungen fehl.

Nate lernte Jango Fetts ehemalige Geliebte Sheeka Tull kennen, die sofort von der Ähnlichkeit zu Jango begeistert war und sich in Nate verliebte. Damit zwang sie auch den Klonkrieger, der ausschließlich für den Kampf ausgebildet wurde, zu menschlichen Gefühlen. Auch Nate verliebte sich in Tull und nannte sich zum Zeichen seiner Liebe in Jangotat um. Im mandalorianischen Dialekt von Concord Dawn, von wo Jango Fett entstammte, bedeutete Jangotat übersetzt Jangos Bruder. Durch die Beziehung gewann Nate ein außerordentliches Verständnis für Mitgefühl, Ehrlichkeit und Moral. Schließlich wurde Tull von Nate sogar schwanger.

Während der Verhandlungen zwischen den Jedi und der Regierung hatten Nates Klone eine Basis in den Bergen erobert und eine Gruppe von Einheimischen zu Guerilla-Kämpfern ausgebildet. Schließlich griff Nate mit seiner Gruppe die Wirtschaftsanlagen des Planeten an, wo die Produktion dieser gefährlichen Droiden stattfand. Nate, oder Jangotat wie er nun genannt wurde, machte den Geheimbunker der Fünf Familien ausfindig und ließ mit sich als Ziel die unterirdische Anlage von dem republikanischen Kreuzer Nexu aus bombardieren.

Nate erfuhr nie, dass Tull ein Kind von ihm erwartete.

Quellen[Bearbeiten]

Die Tatsache, dass A-98 in der Schlacht von Geonosis kämpfte, obwohl er ein Advanced Reconnaissance Commando ist und zu dieser Zeit deswegen eigentlich auf Kamino in Stasis liegen sollte, wurde mittlerweile von offizieller Seite erklärt. Der Widerspruch zu weiteren Entwicklungen im Erweiterten Universum entstand dadurch, dass das Buch zu einer Zeit geschrieben wurde, als die ARC-Soldaten noch nicht ausgearbeitet waren. Ihre Geschichte wurde erst mit dem Comic Die Verteidigung von Kamino festgelegt. Um Obi-Wan Kenobi und die Biodroiden trotz dieses Widerspruchs weiterhin als „kanonisch“ gelten zu lassen, erklärte Ryan Kaufmann, ehemaliger Continuity-Beauftragter und Contents Supervisor von LucasArts am 8. Juli 2005, dass A-98 kein „Alpha-ARC“ war, das heißt, einer der ersten 100 Klone von Jango Fett, die ohne genetische Modifikation erschaffen wurden, sondern ein regulärer Klonkrieger, der nach den schweren Verlusten unter den ARCs in der Schlacht von Kamino einem ARC-Training unterzogen wurde, um die Lücken zu schließen. Nach dem Abschluss der ARC-Ausbildung durfte er sich ebenfalls ARC-Trooper nennen, war jedoch genetisch nicht identisch mit den ersten einhundert Alpha-ARCs.