Amani

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amani.jpg
Amani
Allgemeines
Heimatwelt:

Maridun

Klasse:

Reptiloid

Lebensraum:

Regenwälder

Sprache:

Amanisch

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

2-3 Meter

Besondere Merkmale:

wichtige Organe mehrfach vorhanden

Die Amanin sind eine Spezies vom Planeten Maridun. Sie wurden in einem gesellschaftlichen Stadium als Jäger und Sammler vom Galaktischen Imperium entdeckt und versklavt. Seitdem sind sie in der gesamten Galaxis anzutreffen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Amanin entwickelten sich relativ ungestört auf Maridun. Sie lebten in einer, relativ zum Rest der Galaxis, primitiven Stämmekultur. Als Jäger und Sammler ernährten sie sich von der Natur. Als der Planet vom Imperium entdeckt wurde, waren die Krieger den Bodentruppen zwar körperlich überlegen, doch gegen hochentwickelte Waffen des Imperiums konnten sie nicht viel ausrichten. So wurden die Amani versklavt und in alle Gegenden der Galaxis verschleppt. Seit dieser Zeit arbeiteten sie als Arbeiter, Aufklärer und teilweise auch als Kopfgeldjäger.

Körperbau[Bearbeiten]

Die Amanin überragen mit im Durchschnitt über 2,50 Metern die meisten anderen Spezies, selbst Kaminoaner oder Wookiees sehen neben ihnen klein aus. Sie haben grüne Haut, einen Starken Rückenpanzer und ein flaches Gesicht. Um sich schneller fort zu bewegen, können sie sich einrollen und in einer radähnlichen Form rollen. Sie können so auch angreifen, indem sie ihre Gegner einfach mit hoher Geschwindigkeit rammen. Auch wenn die Amani den Droidekas in dieser Form sehr ähnlich sind waren sie jedoch nicht die Vorbilder für sie, da Maridun erst nach den Klonkriegen entdeckt wurde.

Eine weitere Besonderheit der Amanin ist, dass sie alle wichtigen Organe mehrfach besitzen. Sogar Herz, Gehirn oder Lunge sind mehr als einmal im Körper zu finden. Des weiteren Heilen ihre Wunden sehr gut und ein Amani kann sich von schwersten Verletzungen erholen. Es heißt, wenn man einen Amani in der Mitte durchschneidet würden beide Hälften überleben und als exakte Klone weiterleben.

Quellen[Bearbeiten]