Aron Friedensbringer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aron Friedensbringer.jpg
Aron Friedensbringer
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Heimat:

Shiva IV

Zugehörigkeit:

Calian-Konföderation

Aron Friedensbringer war zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs der Anführer der Calian-Konföderation auf seiner Heimatwelt Shiva IV. Er führte einen jahrelangen Krieg gegen die auf Shiva IV lebenden T'Syriél, die ihrerseits von König Kéral Langmesser angeführt wurden. Schließlich brachte Aron den Frieden, indem er die Kämpfe einstellte und mit Kéral Langmesser Blutsbrüderschaft schloss. Im Jahr 3 NSY stieß er auf Prinzessin Leia Organa von der Rebellen-Allianz, die auf Shiva IV gestrandet war. Gemeinsam mit der Prinzessin vereitelte Aron Friedensbringer einen Komplott des imperialen Generals Sk'ar und des Verräters Delois, der die Zerstörung der Thronstadt Illÿriaqum zur Folge haben sollte.

Biografie[Bearbeiten]

Weg zum Frieden[Bearbeiten]

Aron Friedensbringer wuchs auf dem Planeten Shiva IV auf, als dort ein Krieg zwischen der Calian-Konföderation und den einheimischen Primaten, den T’Syriél, tobte. Bereits mit zwölf Jahren kämpfte Aron auf dem Schlachtfeld, wo er zu seinem Entsetzen fremdes Leben auslöschen sollte. Diese Erfahrung prägte ihn nachhaltig, sodass er sich in diesem Moment schwor, mit dem Töten auf Shiva IV Schluss zu machen, und er in späteren Jahren den Frieden zwischen den verfeindeten Parteien anstrebte.

Im Erwachsenenalter wurde Aron Friedensbringer selbst zum politischen Führer der Calian-Konföderation und nahm Alisande zu seiner Frau, mit der er im Palast der Stadt Illÿriaqum residierte. Er nutzte seine einflussreiche Stellung, um den jahrelangen Konflikt mit den insgesamt zwölf Stämmen der T’Syriél unter Kéral Langmesser beizulegen. Aron und Kéral Langmesser kamen zu einer Einigung, woraufhin der Frieden auf Shiva IV wieder einkehrte. Als Zeichen der gegenseitigen Akzeptanz und des künftigen Lebens in friedlicher Koexistenz ging Aron Friedensbringer eine Blutsbrüderschaft mit Kéral Langmesser ein.

Kampf gegen das Imperium[Bearbeiten]

Als sich Aron Friedensbringer gemeinsam mit dessen Begleiter Delois und Havero sowie Kéral Langmesser eines Abends im Jahr 3 NSY zu einem Essen am Lagerfeuer traf, bemerkten sie die schiffbrüchige Prinzessin Leia Organa von der Rebellen-Allianz, die aufgrund eines imperialen Angriffs auf Shiva IV gestrandet war. Aron und seine Begleiter unterstützten die Prinzessin im Kampf gegen ausgestoßene T’Syriél und begleiteten sie anschließend zur Stadt K'avor. Aron war sogleich von der Schönheit und des Mutes der Prinzessin fasziniert, sodass er eine gewisse Zuneigung zu ihr entwickelte – und zugleich großes Bedauern, da sie aufgrund ihrer unterschiedlichen Sprachen nur sehr eingeschränkt miteinander kommunizieren konnten. Nach ihrer Ankunft auf K’avor stellte sich zu aller Entsetzen heraus, dass die Stadt völlig zerstört war. Leia Organa erkannte in dem blauen Glühen, das die zerstörte Stadt umgab, den so genannten Cherenkov-Effekt, resultierend aus dem Einschlag einer Antimateriebombe. Eine derartige Waffe konnte nach Leias Vermutung nur vom Galaktischen Imperium abgeworfen worden sein. Später erhärtete sich dieser Verdacht, als Aron und Leia von imperialen Sturmtruppen entführt und dem imperialen General Sk'ar vorgeführt wurden, an dessen Seite sich Delois brüstete. Delois offenbarte gegenüber Aron seinen Verrat an ihm und seiner Heimatwelt, da er ein Zusammenarbeit mit dem Imperium eingegangen war, um Aron zu stürzen, Illÿriaqum zu zerstören und anschließend selbst über Shiva IV zu herrschen. Nachdem Sk’ar und Delois ihre Pläne offenbart hatten, hielten sie Aron und die Prinzessin in ihrer Station gefangen, während sie sich selbst zu einem Luftschiff begaben, um eine Antimateriebombe für ihren Einsatz gegen Illÿriaqum vorzubereiten.

Aron und Prinzessin Leia Organa kämpfen gegen imperiale Sturmtruppen.

Aron und Leia Organa gelang es, sich aus ihrer Gefangenschaft zu befreien und anschließend ein kleines Luftschiff zu kapern, mit dem sie die Verfolgung von Sk’ar und Delois aufnahmen. Auf Sk’ars Luftschiff bahnten sich Aron und die Prinzessin einen Weg zu Antimateriebombe, um diese zu entschärfen. An dieser Stelle mischten sich auch Kéral Langmesser und die Rebellen Luke Skywalker, Chewbacca und Lando Calrissian in die Kampfhandlung ein. Sie waren eigentlich mit dem Millennium Falken angereist, um dem Verschwinden von Leia Organa auf den Grund zu gehen. Mit vereinten Kräften konnten Aron Friedensbringer und seine Rebellen-Verbündeten nicht nur die Bombe entschärfen, sondern auch Sk’ar töten. Als sich Leia ihren Rebellen-Freunden zuwandte, musste sich Aron eingestehen, dass er sich in die Prinzessin verliebt hatte. Allerdings erkannte er auch, dass diese Liebe niemals erwidert werden könnte, was er letztendlich auch akzeptierte.

Die anschließende Siegesfeier wurde von einer weiteren Schreckensmeldung unterbrochen, derzufolge sich ein imperialer Sternenzerstörer im Orbit von Shiva IV aufhielt. Aron und seine Landsmänner fürchteten einen imperialen Vergeltungsschlag gegen ihre Heimat, woraufhin Leia, Luke, Lando und Chewbacca mit dem Millennium Falken aufbrachen, um sich dem Sternenzerstörer zu stellen. Während des Kampfes mit dem Schlachtschiff gelang es den Rebellen, den Sternenzerstörer so auszumanövrieren, dass dieser geradewegs in ein Schwarze Loch steuerte und vollständig vernichtet wurde.

Quellen[Bearbeiten]