Artus Lok

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manda'lor der Gerechtfertigte.jpg
Artus Lok
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Volk:

Mandalorianer

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Braun

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Mand'alor

Artus Lok war ein Mandalorianer, der gegen Ende des Großen Galaktischen Krieges die Große Jagd gewann und anschließend Mand’alor den Geringeren in einem Duell tötete und selbst den Titel des Mand'alors als Mandalore der Gerechtfertigte annahm.

Biografie[Bearbeiten]

Als Mand’alor der Geringere zur Festigung seiner Position innerhalb der mandalorianischen Gesellschaft die Große Jagd, einen galaxisweiten Wettkampf, veranstaltete, gelang es Artus, diesen zu gewinnen. Anschließend forderte er Mand’alor den Geringeren zu einem Duell heraus und erschoss ihn, worauf Lok selbst dessen Titel annahm und so zum Führer der Mandalorianer wurde. Er errichtete seine Haupt-Operationsbasis auf Geonosis und führte die Politik des alten Mand’alors fort, indem er die Mandalorianer weiterhin für das Sith-Imperium kämpfen ließ.

Der Mandalorianer Jicoln Cadera stellte sich jedoch gegen diese Politik und berief sich auf Mand’alor den Bewahrer, der drei Jahrhunderte zuvor für die Republik gekämpft hatte. Jicoln gründete daher das Schisma des Kreuzritters und führte seine Anhänger in den Kampf gegen Artus, diese wurden jedoch von dessen Truppen geschlagen. Seitdem war Loks Position unangefochten und die Mandalorianer blieben gut bezahlte Söldner der Sith.

Quellen[Bearbeiten]

Inwieweit Artus Lok an die Artussage angelehnt ist, ist bisher nicht bekannt.