Mandalore der Geringere

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mand'alor Gladiator.jpg
„Mandalore der Geringere“
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Volk:

Mandalorianer

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

braun

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:
Zugehörigkeit:

Mandalorianer

Mandalore der Geringere, dessen richtiger Name nicht bekannt ist, war ein mandalorianischer Gladiator, der mit Hilfe des Sith-Imperiums zum Mand’alor aufstieg und die Mandalorianer in den Kampf gegen die Galaktische Republik führte.

Biografie[Bearbeiten]

Der Mandalorianer verdingte sich während der Zeit des Großen Galaktischen Krieges in einer Gladiatoren-Arena auf Geonosis als Gladiator und galt dabei als besonders guter Kämpfer. Da das Sith-Imperium zu dieser Zeit versuchte, die Mandalorianer für ihren Kampf gegen die Galaktische Republik und den Jedi-Orden zu gewinnen, begann der Imperiale Geheimdienst im Jahr 3667 VSY, diverse Gladiator-Arenen zu infiltrieren. Die Agenten des Geheimdienstes entschlossen, dass der Mandalorianer der erfolgversprechendste Kandidat für sie war, der das Nomadenvolk einen und auf die Seite des Imperiums bringen könnte, weshalb sie ihn förderten. Daher setzte der Geheimdienst dessen Gegner unter Drogen, so dass der Mandalorianer alle Kämpfe gewann und schnell zum Liebling des Publikums wurde. Weiterhin stachelten die Agenten des Geheimdienstes das Publikum dazu an, den Gladiator als „Mand’alor“ zu bezeichnen, woraufhin er diesen Titel auch offiziell annahm und damit zum Anführer der in der Galaxis verstreuten Mandalorianer wurde. Mand’alor blieb seinen Förderern aus dem Imperialen Geheimdienst treu, verheimlichte dies aber vor dem Rest der Galaxis.

Mand’alor schart seine Truppen um sich.

Unter Mand’alor geeint stellten die Mandalorianer eine beträchtliche Armee und Flotte auf. Im Auftrag des Imperiums zog Mand’alor mit seinen Truppen in den Kampf gegen die Republik und es gelang seiner Flotte im Jahr 3661 VSY die für die Republik wichtige Hydianische Handelsstraße für etwa ein Jahr zu blockieren, wurde dann jedoch durch eine Flotte der Schmugglerin Hylo Visz geschlagen. Um sich nach dieser Niederlage wieder die Unterstützung der mandalorianischen Clans zu sichern, rief er die Große Jagd, einem Wettkampf der besten Kopfgeldjäger, ins Leben. Nachdem aber der Mandalorianer Artus diese Jagd gewann, forderte er den Mand’alor zum Duell und erschoss ihn, worauf er selbst dessen Titel annahm. Der Gladiator wurde später als Mand’alor der Geringere bekannt.

Wenig später gelang es dem Jedi-Meister Gnost-Dural bei der Aktualisierung der Jedi-Archive, Mand’alors Verbindung zum Sith-Imperium aufzudecken.

Quellen[Bearbeiten]