CZ-Sekretärdroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Ein CZ-Sektretärdroide

CZ-Sektretärdroiden waren humanoide Droiden zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs.

Quellen[Bearbeiten]

CZ-Sekretär-Droide.jpg
CZ-Sekretär/Kom-Droide
Allgemeines
Hersteller:

Serv-O-Droid

Klasse:

Klasse Drei

Typ / Bezeichnung:

Verwaltungs-/ Protokolldroide

Produktserie:

CZ-Serie

Besondere Merkmale:

große, hervorstehende Photorezeptoren

Technische Informationen
Größe:

1,67 Meter

Ausrüstung:
  • Breitband-Kom–Sender/ -Empfänger
  • Kom-Signal-Booster
  • Verschlüsselungs– algorithmuscomputer
  • Interne Speicher-Datenbank
  • Vokabulator
Biografische Informationen
Funktion(en):
  • Verarbeitung und Verwaltung großer Datenmengen
  • einfache Protokollaufgaben

Der CZ-Sekretär/Kom-Droide war ein beliebter Verwaltungsdroide der Firma Serv-O-Droid, der auch mit einfachen Protokollaufgaben vertraut war. Die CZ-Reihe wurde in den Tagen der Galaktischen Republik von der während der Zeit des Galaktischen Imperiums längst aufgelösten Serv-O-Droid produziert.

Ausstattung[Bearbeiten]

Obwohl es CZs nicht mit Droiden der 3PO-Serie aufnehmen konnten, waren sie effizient und billig. Ihre Ausstattung reichte für gewöhnliche Ansprüche völlig aus. Die CZ-Reihe besaß eine große Datenbank, und Programme zur allgemeinen Geschäftsverwaltung und Datenverarbeitung, weshalb sich die Droiden hervorragend für die Arbeit in kleineren Firmen eigneten. Außerdem waren sie mit komplexen Verschlüsselungssystemen ausgestattet, die den Schutz der gespeicherten Daten gewährleisteten.

Grundkenntnisse in verschiedenen Sprachen machten es ihnen auch möglich, einfache Aufgaben als Protokolldroiden auszuüben.

Ein weiteres Einsatzgebiet der CZs war die Datenübermittlung, denn mit ihren Breitbandsendern und -empfängern, speziellen Signalverstärkern und hochwertigen Verschlüsselungs- und Sicherheitsprogrammen, die die Daten zerteilen und gegen ein mögliches Abfangen über mehrere gesicherte Frequenzen senden, eigneten sie sich für diese Aufgabe ganz besonders.

Geschichte[Bearbeiten]

Chewbacca rettet Jaina Solo, nachdem sie von einer CZ-Einheit entführt wurde.

Obwohl das Imperium für Superwaffen bekanntlich verschwenderisch viel Geld ausgab, war es – was Droiden betraf – äußerst geizig. So setzte es wie schon beim Einkauf der äußerst preiswerten MSE-6 auf einen billigen Masseneinkauf, als es dringend Verwaltungsdroiden für die vielen kleinen Behörden benötigte, die in der ganzen Galaxis zur Aufrechterhaltung der imperialen Ordnung eingerichtet wurden.

Ein bekannter Sekretärdroide war CZ-3, der für Jabba den Hutten arbeitete. Er verwendete ihn, um sogenannte Rote Geheimdaten zu speichern. Viele Jahre lang arbeitete der Droide treu für seinen Herrn und hütete dessen höchste Geheimnisse, aber trotzdem ereilte CZ-3 - wie viele von Jabbas Handlangern - ein unangenehmes Ende. Han Solo und sein Freund Chewbacca nahmen die drei Kinder Jacen, Jaina und Anakin Solo mit auf einen Spaziergang. Als Jaina eine abgetrennte, herumkrabbelnde Droidenhand fand, folgte sie ihr in eine verlassene Droiden-Servicestation des Imperiums, wo sie von einer ehemaligen imperialen Z-Einheit festgehalten wurde. Er wollte Jaina, von deren Erbe er wusste, unterrichten und zum neuen Imperator machen, um dann von ihr auf seinen alten Posten zurückberufen zu werden. Es gelang Chewbacca jedoch, sie zu befreien, wobei er den Droiden mit der Faust zerschlug. Vor seiner Vernichtung konnte er jedoch noch eine Bombe zünden, doch es gelang dem Wookiee, sich und das kleine Mädchen kurz vor der Detonation in Sicherheit zu Bringen.

Quellen[Bearbeiten]