Energiepike

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Imperiale Ehrengarde mit Energiepieken.

Die Energiepike war eine stabähnliche Waffe, die von Palpatines Ehrengarde verwendet wurde. Sie war dafür ausgelegt, den Imperator zu beschützen.

Quellen[Bearbeiten]

Energiepicke.jpg
Energiepike
Allgemeines
Hersteller:

SoroSuub-Gesellschaft[1]

Technische Informationen
Gewicht:

7 kg[1]

Die Energiepike ist eine längliche Vibrowaffe, die bereits zur Zeit des Jedi-Bürgerkriegs verwendet wurde. Ihre größte Bekanntheit erlangte sie aber erst knapp 4000 Jahre später als Standardwaffe von Palpatines Ehrengarde.

Wird die Pike eingesetzt, wird der Gegner von einem starken elektrischen Impuls getroffen, dessen Stärke ausreicht, einen ausgewachsenen Wookiee umgehend niederzustrecken. Vorne an der Energiepike befindet sich eine Vibro-Spitze, die es dem Benutzer der Waffe erlaubt, ähnlich einem Lichtschwert die meisten organischen Wesen zu verstümmeln oder sogar Durastahl-Panzerungen zu durchdringen. Die Energiezelle befindet sich im Griff der Waffe.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde die Energiepike während der Sith-Kriege von den Sith zur Jagd auf Jedi eingesetzt. Außerdem war eine von zahlreichen Varianten der traditionellen, einen Meter langen Pike der thyrsianischen Sonnengarde eine Energiepike mit zwei Spitzen, die jedoch meist als eine rituelle Waffe verwendet wurde. Sie war darauf ausgelegt, im Kampf gegen Macht-Benutzer genutzt zu werden, und verfügte über Betäubungsmodule in ihren beiden Klingen.

Während der Zeit der Galaktischen Republik wurde sie die Standardwaffe der Roten Garde, die von Kanzler Palpatine, dem späteren Imperator, zu seinem persönlichen Schutz gegründet worden war.

Palpatine schulte seine persönlichen Wachen speziell im Umgang mit Energiepiken der Firma SoroSuub (Modell Controller FP), welche dadurch extrem effektive Kämpfer wurden und ihren Befehlshaber gut schützen konnten.

Auch andere Spezies benutzen Arten von Energiepiken. So zum Beispiel die Gungans, deren Waffen zwei Klingen besitzen, oder die Geonosianer, welche ebenfalls modifizierte Energie-Piken einsetzen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]