Jaller

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt die Twi’lek Jaller; für den Polizisten von Coruscant mit dem gleichen Vornamen siehe Jaller Obrim.
Jaller.jpg
Jaller
Beschreibung
Spezies:

Twi’lek

Rasse:

Lethanische Twi’lek

Geschlecht:

weiblich

Hautfarbe:

Rot

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Heimat:

Ord Mantell

Zugehörigkeit:

Mantellianische Separatistenbewegung

Jaller war zur Zeit des Kalten Krieges eine auf dem Planeten Ord Mantell lebende Twi’lek.

Biografie[Bearbeiten]

Während des Kalten Krieges lebte Jaller zusammen mit ihrem Mann Zak auf dem Planeten Ord Mantell. Nach dem Bekanntwerden mehrerer Korruptionsfälle in der mantellianischen Regierung hatte sich eine Separatistenbewegung gebildet, welche den Rücktritt der Regierung, deren Strafverfolgung sowie die Unabhängigkeit ihres Planeten forderte. Um den wichtigen Planeten in der Republik zu halten, entsandte diese ihre Streitkräfte, welche die regierungstreuen mantellianischen Truppen unterstützen sollten. Ohne dass Zak es wusste, war Jaller eine Anhängerin der Separatisten und unterstütze heimlich deren Taten. Als diese im Jahr 3643 VSY während des mantellianischen Bürgerkrieges in den Besitz einer republikanischen ZR-57 Orbitalschlagbombe gelangten, entschieden sich die Separatisten, die Bombe von ihrer Basis auf der Mannett-Insel in ihren Hauptstützpunkt auf der umkämpften Avilatan-Insel zu bringen, einer Festung in dem Berg Avilatan, einem noch aktiven Vulkan. Zu diesem Zweck musste die Bombe jedoch durch die von der Republik gehaltene Siedlung Oradam transportiert werden. Aus diesem Grund verluden die Separatisten die Bombe in eine Frachtkiste und baten Jaller um die Durchführung des Transports, für den diese ihren Ehemann mit einspannte. Nach der Ablieferung der Bombe erkrankten die beiden jedoch aufgrund der Strahlung, welche die Bombe abgab. Zak bat daraufhin im republikanischen Fort Garnik um Hilfe, wurde jedoch abgewiesen, woraufhin er mit seiner Frau eine Krankenstation in Oradam aufsuchte. Dort wurden die beiden kurze Zeit später von einem Soldaten der republikanischen 326. Sondereinheit aufgesucht, der Zak über die wahren Hintergründe der Strahlenkrankheit aufklärte. Erbost über die Tatsache, dass er ohne sein Wissen für die Separatisten gearbeitet hatte, und um Medikamente für seine sterbenskranke Frau zu bekommen, erzählte er dem Soldaten, trotz der Einwände Jallers, von dem Ort, wo sie die Bombe abgeliefert hatten, woraufhin der Soldat sich an die Verfolgung der Bombe machte. Was mit Zak und Jaller passierte, ist nicht bekannt.

Quellen[Bearbeiten]

Jaller wurde durch das Onlinerollenspiel The Old Republic eingeführt, wo sie während der Soldaten-Questreihe auf dem Planeten Ord Mantell auftaucht. Während des Gesprächs mit Zak hat der Spieler die Wahl, diesem im Austausch für die Informationen Medikamente zur Behandlung der Strahlenkrankheit zu geben (Helle Gesinnungspunkte), oder ihm nach Erhalt der Informationen mit seiner sterbenden Frau zurücklassen (Dunkle Gesinnungspunkte). Im ersteren Fall erhält der Spieler einige Zeit später eine Nachricht von Zak in der er schreibt, dass seine Frau zwar gesund sei, aber nicht mehr mit ihm reden würde, weil er die Separatisten verraten hatte. Da keine kanonische Variante bekannt ist, wird im Text nicht darauf eingegangen.