Jaller Obrim

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaller Obrim
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Heimat:

Coruscant

Beruf/Tätigkeit:

Commander der CSK

Jaller Obrim war ein Mitglied der Senatsgarde und späterer Kommandeur der CSK. Außerdem war er einer der wenigen Menschen, die sich für Klone einsetzen. Vor allem galt sein Interesse den Republik-Kommandos und deren Jugend.

Biografie[Bearbeiten]

Nachdem er Kommandeur der Coruscant-Sicherheitskräfte wurde, lernte er Kal Skirata, einen Republik-Kommando-Ausbilder, bei einer Raumhafengeiselnahme kennen. Dort war Jaller Obrim als oberster Kommandant eingestellt worden.

Nachdem der Jedi-Meister Kaim gescheitert war, mit den Terroristen Auge in Auge zu verhandeln und getötet worden war, warfen die Terroristen den leblosen Kaim aus dem Hafen. Als das Omega Squad an der Leiche eine Bombe sah, warf sich Fi instinktiv auf die Bombe, um das Leben der anderen zu retten. Da er eine Katarn-Rüstung trug, konnte die Explosion ihm jedoch nur wenig anhaben. Obrim war davon sehr beeindruckt. Als das Omega Squad den Raumhafen auch noch binnen 20 Sekunden räumte, war er blass vor Neid.

Während des verdeckten Einsatzes der Sondereinsatzbrigade gegen eine Terrorzelle versorgte Obrim Skirata mit Informationen und sorgte dafür, dass seine Leute vom CSK nicht versehentlich in die verdeckte Operation hineingerieten. Nach dem erfolgreichen Einsatz ließ er sich nicht nehmen, Skirata und das Omega Squad sowie das Delta Squad zu einer Feier im Mitarbeiter- und Gäste-Club der CSK einzuladen.

Später half er Kal bei der Rettung des schwer verletzten Fi aus dem Krankenhaus der Republik, denn Kal und die Mitglieder von Omega Squad erkannten, dass Klone, bei denen keine vollständige Genesung oder ähnliches unvermeidbar sei, einfach ihrem langsamen Tod ohne den Versuch medizinischer Hilfe ausgeliefert wurden. Mit Obrims Hilfe allerdings konnte Fi aus dem Krankenhaus befreit werden und durch fürsorgliche Hilfe von Obrims Frau Telti und der Heilkräfte des Jedi Bardan Jusik wieder fast vollständig genesen.

Unter imperialer Regierung arbeitete Obrim weiterhin im Sicherheitsdienst. Als Darman und Niner mit einem von Iri Camas geborgenen Datenchip bei ihm auftauchten, untersuchte er diesen und fand auf dem Chip sensible Daten des Jedi-Flüchtlingsnetzwerks, welche auch auf Nyreen Vollen hinwiesen. Er steckte Niner diesen Chip heimlich wieder zu und behauptete zur Tarnung nichts gefunden zu haben. Später wurde der Chip von Jaing in Kyrimorut genauer untersucht.

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Obrim war ein sehr gewissenhafter Mann und durch die Polizeiarbeit mit den hässlichen Seiten der Gesellschaft vertraut. Den Verfall der demokratischen Werte und insbesondere die unmenschliche Behandlung der Klonkrieger während der Klonkriege beobachtete er mit großer Besorgnis. Er und Kal Skirata wurden durch ihre ähnlichen Ansichten gute Freunde und trafen sich oft zu Gesprächen im Kragget. Die Freundschaft der beiden Männer hatte auch eine gute Zusammenarbeit zwischen den Coruscant-Sicherheitskräften und der Special-Operations-Brigade zur Folge.

Quellen[Bearbeiten]