Joe Johnston

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Johnston.jpg
Joe Johnston
Beschreibung
Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

13. Mai 1950

Geburtsort:

Fort Worth, Texas

Nationalität:

US-amerikanisch

Beruf/Tätigkeit:
  • Designer
  • Regisseur

Joseph Eggleston Johnston ist ein US-amerikanischer Designer und Regisseur. Er wurde am 13. Mai 1950 in Fort Worth, Texas, geboren. Johnston gehörte zu den ersten Mitarbeitern der Firma Industrial Light & Magic (ILM), die für die Produktion der Spezialeffekte in den Star-Wars-Filmen verantwortlich war.

Biografie[Bearbeiten]

Nach seinem Abschluss an der California State University in Long Beach und dem Art Center College of Design erhielt Joe Johnston ein Engagement als Designer und Storyboard-Illustrator bei George Lucas’ Unternehmen Lucasfilm. Während der Produktion von Krieg der Sterne (1977) gehörte Johnston zu einer Gruppe unter der Leitung von John Dykstra, die von Lucas für die Erstellung der fotografischen Spezialeffekte beauftragt wurde. Ihr Studio war eine alte Lagerhalle in Van Nuys, Kalifornien, aus dem kurz darauf die Firma ILM hervorging. Zu seinen Aufgaben für Krieg der Sterne zählte unter anderem die Inszenierung des Luftkampfes zwischen den X-Flüglern und den imperialen TIE-Jägern. Für die Fortsetzung Das Imperium schlägt zurück (1980) war er als künstlerischer Leiter für visuelle Effekte tätig. In dieser Funktion fertigte er auch eine Konzeptillustration von Yoda an, die das Aussehen des Jedi-Meisters maßgeblich beeinflusste. Ferner produzierte er bei ILM auch Spezialeffekte für Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983), Ewoks – Die Karawane der Tapferen (1984) und Ewoks – Kampf um Endor (1985). Für die 1985 ausgestrahlte Fernsehserie Droids, die in Deutschland unter dem Titel Freunde im All veröffentlicht wurde, schrieb Johnston eine Folge. Einige Entwürfe von Johnston wurden auch für die letzte Folge der Serie verwendet, die unter dem Titel Der vertrocknete Planet in Deutschland ausgestrahlt wurde.[1]

Nachdem George Lucas ihm geraten hatte, an der University of Southern California zu studieren, beschloss Johnston, eine Karriere als Regisseur zu beginnen.[1] Unter anderem führte er bei den Filmen Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft (1989), Jurassic Park III (2001), Hidalgo – 3000 Meilen zum Ruhm (2004) und Wolfman (2010) die Regie.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]