Ewoks – Die Karawane der Tapferen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karawane der Tapferen.jpg
Ewoks – Die Karawane der Tapferen
Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Caravan of Courage: An Ewok Adventure

Veröffentlichung:

25. April 1985

Länge:

96 Minuten

Altersfreigabe:

FSK 6

Informationen zum Stab
Regisseur:

John Korty

Drehbuch:

George Lucas
Bob Carrau

Musik:

Peter Bernstein

Kamera:

John Korty

Schnitt:

John Korty

Darsteller

Cindel Towani
Mace Towani
Catarine Towani
Jeremitt Towani
Wicket W. Warrick
Deej Warrick
Weechee Warrick
Widdle Warrick
Shodu Warrick
Chukha-Trok
Kaink
Logray

Aubree Miller
Eric Walker
Fionnula Flanagan
Guy Boyd
Warwick Davis
Daniel Frishman
Debbie Lee Carrington
Tony Cox
Pam Grizz
Kevin Thompson
Margarita Fernández
Bobby Bell

Weitere Darsteller...

Ewoks – Die Karawane der Tapferen ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film vom Regisseur John Korty. Der Film behandelt die Abenteuer der Ewoks, die erstmals im Film Die Rückkehr der Jedi-Ritter eine Rolle spielten. Die Handlung spielt zeitlich zwischen den Filmen Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter, sowie vor der Ewoks-Zeichentrickserie.

Ursprünglich wurde der 96-minütige Spielfilm für das Fernsehen produziert, weshalb Die Karawane der Tapferen am 25. November 1984 im Samstagabendprogramm des Senders ABC erstmals ausgestrahlt wurde, damals noch unter dem Titel The Ewok Adventure. Aufgrund der hohen Einschaltquoten, die bei der Erstausstrahlung eine Höchstmarke von 65 Millionen Zuschauern erreichte, wurde der Film auf internationaler Ebene in den Kinos aufgeführt. Am 25. April 1985 feierte Die Karawane der Tapferen in Deutschland seine Kinopremiere. Mit Ewoks – Kampf um Endor erschien 1985 eine Fortsetzung des mit einem Emmy ausgezeichneten Science-Fiction-Films.

Handlung[Bearbeiten]

Die Karawane der Tapferen spielt im Jahr 3 NSY auf dem Waldmond Endor. Hier sind Jeremitt Towani und Catarine Towani zusammen mit ihren beiden Kindern Cindel Towani und Mace Towani mit ihrem Raumschiff abgestürzt. Als sich die Eltern in der Nacht auf die Suche nach einem Transmitter begeben, stellen sie fest, dass Cindel und Mace plötzlich verschwunden sind. Ehe sie sich versehen, entdecken die Eltern am Schiff ein riesiges Ungeheuer.

Unterdessen entdeckt Deej Warrick, ein Angehöriger der kleinen, pelzigen und einheimischen Ewoks und Vater von Wicket W. Warrick, das Schiffswrack und nähert sich diesem. Dabei trifft er auf die beiden Kinder Cindel und Mace. Schnell freunden sich die Kinder mit den geselligen Ewoks an und werden von ihnen zu ihrem Dorf begleitet. Da sich Cindel in schlechter gesundheitlicher Verfassung befindet, wird sie von den Ewoks in besonderem Maße versorgt und verpflegt, wodurch sie schnell wieder gesund wird. Nachdem die Ewoks ein Ungeheuer erlegt haben, finden sie heraus, dass Catarine und Jeremitt von einem Gorax verschleppt und gefangen genommen wurden. Die beiden Kinder sind besorgt und bitten die Ewoks um Hilfe, woraufhin sich Deej zusammen mit seinen Söhnen Wicket, Weechee und Widdle dazu bereit erklären, die Eltern der Kinder zu retten. Später schließen sich der Gruppe noch der Holzfäller Chukha-Trok sowie die Priesterin Kaink an.

Nach einigen gefährlichen Abenteuern erreicht die Gruppe schließlich die Höhle des Gorax. Mace, Deej, Weechee, Chukha und Kaink wagen sich in das Innere der Höhle, wo sie nach einem Kampf gegen eine übergroße Spinne dem Gorax gegenüberstehen. Nachdem sie von dem Ungeheuer bemerkt wurden, gelingt es Maces Fee Izirina, die sich ihm im Laufe des Abenteuers angeschlossen hatte, den Gorax abzulenken und in eine Falle zu locken. Das Ungetüm stürzt daraufhin in einen Abgrund. Zwar kommt dabei Chukha ums Leben, doch scheint der Gorax besiegt und die Gefahr abgewendet. Überrascht stellt die Gruppe jedoch fest, dass der Gorax versucht, die Klippen wieder hinauf zu klettern. Mace schnappt sich die Axt von Chukha und verpasst dem Gorax den Todesstoß.

Zusammen kehren die Towanis und die Ewoks nach Bright Tree zurück, wo sie ihren Sieg feiern und die Helden ausgezeichnet werden.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Nach der Fertigstellung seiner klassischen Trilogie kam George Lucas auf die Idee zu einem Star-Wars-Fernsehfilm, der hauptsächlich von den Ewoks handeln sollte. Nach dem klischeehaftem Holiday Special bestand Lucas darauf, die Produktion von Karawane der Tapferen zu verfolgen und die Handlung selbst zu schreiben. Das Drehbuch wurde später von Bob Carrau ausgearbeitet. Der Regiestuhl wurde hingegen von John Korty besetzt, der 1983 bereits bei dem Zeichentrickfilm In einem Land vor unserer Zeit mitgearbeitet hatte.

Die Dreharbeiten fanden in den Gebirgen und Wäldern nahe der Skywalker Ranch in Marin County, Kalifornien statt. Als Produktionsdesigner wurde Joe Johnston für das Filmprojekt engagiert, der bei Industrial Light & Magic auch als künstlerischer Leiter arbeitete. Er schrieb und illustrierte auch das Buch The Adventures of Teebo: A Tale of Magic and Suspense, welches 1984 in Amerika veröffentlicht wurde. Die Hauptrolle von Karawane der Tapferen erhielt die Amerikanerin Aubree Miller, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten gerade einmal vier Jahre alt war. Die Rolle ihres älteren Bruders Mace Towani bekam Eric Walker zugesprochen. Warwick Davis schlüpfte dagegen – wie auch schon bei den Dreharbeiten zu Die Rückkehr der Jedi-Ritter – in das Kostüm von Wicket W. Warrick.

Die Produktionsdauer zu Karawane der Tapferen belief sich bei lediglich neun Wochen, wovon sechs Wochen für die Dreharbeiten benötigt wurden. Während der Postproduktion bediente sich ILM der aufwändigen Stop-Motion-Animation, um die Spezialeffekte zu realisieren. Auf das weiterentwickelte Go-Motion-Verfahren, das durch selbstbewegende Puppen bessere Effekte erzielt, musste aufgrund des geringen Budgets verzichtet werden. Zuständig hierfür waren John Berg und Phil Tippet. Für damalige Verhältnisse stellten die 25 gezeichneten Matte-Gemälde sowie die rund 50 Bluescreen-Aufnahmen einen außergewöhnlich hohen Aufwand dar, den man von einer Fernsehproduktion nicht kannte.

Filmplakate[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]