Koloss-I-Betareihe Asteroidenschlepper

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koloss-I-Betareihe Asteroidenschlepper
Allgemeines
Hersteller:

BramDorc-Gesellschaft

Nutzung
Erste Sichtung:

524 VSY

Letzte Sichtung:

44 NSY

Die Asteroidenschlepper der Koloss-I-Betareihe waren Raumschiffe, die von der BramDorc-Gesellschaft produziert wurden. Das einzige bekannte Exemplar war die Felshund, die im Jahr 44 NSY im Besitz von Lando Calrissian war und von Luke Skywalker ausgeliehen wurde, als er mit einer Gruppe von Sith in den Schlund aufbrach. Die Felshund besaß eine Größe von über zwei Kilometern, war jedoch in Hinblick auf Funktionalität entworfen und bot daher keinen besonders ästhetischen Anblick. Während sich im Bug die Brücke und die Wohnquartiere befanden, waren an der Unterseite des Schiffes etliche Teleskoparme und Traktorstrahlprojektoren montiert, die dem Zweck dienten, Asteroiden zu befestigen.

Quellen[Bearbeiten]