Kommando Spike

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kommando Spike war ein aus drei Staffeln bestehender Jägerverband, welcher vom Imperium der Hand dem Befehl des Galaktischen Imperiums unterstellt wurde. Die Einheit bestand aus Piloten der Chiss-Hausphalanx des verstorbenen Großadmiral Thrawn und unterstand dem Befehl von General Baron Soontir Fel. Dieser entsandte die Einheit, um die Neue Republik während ihrer Operation bei Garqi zu unterstützen, wobei er das Kommando über die Einheit seinem Sohn Jagged Fel übertrug. Das Kommando Spike arbeitete hierbei mit Admiral Gilad Pellaeon zusammen, der ihnen die Koordinaten für den Sprung in das System übermittelte.

Nachdem die 36 Chiss-Klauenjäger im System erschienen waren, stürzten sie sich sofort auf die Yuuzhan Vong-Streitkräfte und ermöglichten den Truppen der Neuen Republik, zusammen mit den ebenfalls kurz zuvor erschienen Kampfverband des Imperiums, den Rückzug. Zum Schluss eskortierten sie sogar die verbliebenen Jäger der Renegaten-Staffel zur Ralroost, wobei Jagged Fel über Funk bekannt gab, dass man seine Einheit an die Neue Republik ausgeliehen habe. Anschließend flog das Kommando Spike mit den restliche Streitkräften nach Ithor, um bei der Verteidigung des Planeten zu helfen. Bei dem zeremoniellem Empfang aller beteiligten Militärs und Politker auf Ithor erschien Jagged Fel zusammen mit den restlichen Chiss-Piloten zuletzt. Er provozierte gezielt die anwesenden Politiker, indem er nur Militärs, allen voran die Admiräle Pellaeon und Kre’fey, grüßte.

Quellen[Bearbeiten]