Kristallhöhle (Ilum)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Zitadelle von Ilum

Die Kristallhöhle auf Ilum ist eine der wichtigsten für die Jedi, denn dort gibt es adeganische Kristalle, die für die Herstellung von Lichtschwertern benötigt werden. Besonders Padawane werden auf die Suche nach einen solchen Kristall geschickt, um ihr erstes eigenes Lichtschwert zu bauen.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Klonkriege befanden sich die Jedi-Meisterin Luminara Unduli und ihre Schülerin Barriss Offee auf einer Mission auf Ilum. Dort versuchten chamäleonartige Droiden der Konföderation unabhängiger Systeme mit einer Ladung Sprengstoff, die Eisgrotte, die die Jedi zu einer Zitadelle gemacht hatten und deren Standort der ehemalige Jedi-Meister Graf Dooku an die Separatisten verraten hatte, zu zerstören. Es gelang den beiden Jedi nicht zurückzuschlagen, sodass die Höhle zerstört und die beiden verschüttet wurden. Der sich auf Padmé Amidalas Schiff befindliche Meister Yoda half den beiden in Begleitung Padmés jedoch, indem er die Droiden zerstörte und die beiden Jedi befreite.

Quellen[Bearbeiten]