R4-P17

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
R4-P17 III.jpg
R4-P17
Allgemeines
Hersteller:

Industrie-Automaton[1]

Typ / Bezeichnung:

Astromechdroide

Produktserie:

R-Serie

Besondere Merkmale:

Rote Farbe

Technische Informationen
Größe:

0,96 Meter[1]

Geschlechtliche Programmierung:

weiblich[2]

Farbe des Photorezeptors:

Blau

Biografische Informationen
Zerstört:

19 VSY[3]

Besitzer:

Obi-Wan Kenobi

Funktion(en):
  • Pilot
  • Kommunikationshilfe
Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

R4-P17 war ein Astromechdroide der R4-Serie mit weiblicher Persönlichkeitsprogrammierung, welcher während der Klonkriege von dem Jedi Obi-Wan Kenobi verwendet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

R4-P17 besaß vor den Klonkriegen einen speziellen Korpus, der in den Delta-7-Sternenjäger von Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi passte. Sie begleitete ihn mit dem Raumjäger auf seiner Mission, Padmé Amidalas Angreifer ausfindig zu machen. Dabei steuerte sie das Schiff und kontrollierte die Schiffssysteme. Sie war auch für die erfolgreiche Flucht vor Kopfgeldjäger Jango Fett verantwortlich.[4] Später diente sie in der Schlacht von Teth und weiteren Einsätzen während der Klonkriege.[5] Als Obi-Wan auf den neueren Eta-2-Actis Jedi-Abfangjäger umstieg, wurde sie umgebaut und erhielt einen kompletten Astromech-Körper. Darum nutzte Obi-Wan während dieser Zeit als Ersatz den Astrodroiden R4-G9, wobei er R4-P17s Flugdatenspeicher auf den Ersatzdroiden übertrug.[1] Danach flog sie in der Schlacht von Coruscant mit. Dabei wurde R4-P17 jedoch von einem Buzz-Droiden die Kuppel abgerissen, worauf sie nicht repariert werden konnte. Aus diesem Grund begleitete R4-G9 Obi-Wan später auf einer weiteren Mission.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

R4-P17 III.jpg
R4-P17
Allgemeines
Hersteller:

Industrie-Automaton

Klasse:

Klasse Zwei

Typ / Bezeichnung:

Astromechdroide

Produktserie:

R-Serie

Modell:

R4-Astromechdroide

Besondere Merkmale:

Rote Farbe

Technische Informationen
Größe:

0,96 Meter

Geschlechtliche Programmierung:

weiblich

Farbe des Photorezeptors:

Blau

Biografische Informationen
Zerstört:

19 VSY

Besitzer:

Obi-Wan Kenobi

Funktion(en):
  • Pilot
  • Techniker
  • Kommunikationshilfe
Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

R4-P17 war ein Astromechdroide der R4-Serie mit weiblicher Persönlichkeitsprogrammierung, welcher während der Klonkriege von dem Jedi Obi-Wan Kenobi verwendet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Während eines Müllpressenunfalls auf Gyndine wurde sie schwer beschädigt. Später wurde ihr Wrack von Anakin Skywalker gefunden, der sie in den Delta-7-Sternenjäger des Jedi-Meisters Obi-Wan Kenobi einbaute und ihr der Kuppel eines R2-Astromechdroiden verpasste. Sie begleitete ihn mit dem Delta-7 auf seiner Mission, Padmé Amidalas Angreifer ausfindig zu machen. Dabei steuerte sie das Schiff und kontrollierte die Schiffssysteme. Sie war auch für die erfolgreiche Flucht vor Kopfgeldjäger Jango Fett verantwortlich. Als Obi Wan auf den neueren Eta-2-Actis Jedi-Abfangjäger umstieg, bekam sie einen kompletten R4-Körper, behielt aber ihre R2-Kuppel. In diesem flog sie in der Schlacht von Coruscant mit. Für Kenobi war sie Pilot, Techniker und Kommunikationshilfe zugleich. In dieser Schlacht wurde R4-P17 jedoch von einem Buzz-Droiden die Kuppel abgerissen, worauf sie nicht repariert werden konnte.

R4-P17 diente als Grundlage für eine neue Unterserie von R4-Droiden mit dem Chassis eines R2-Droiden.

Quellen[Bearbeiten]