TC-Serie Protokolldroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
TC-70.jpg
TC 3PO Protokolldroide
Allgemeines
Hersteller:

Cybot Galactica

Klasse:

Klasse Drei

Typ / Bezeichnung:

Protokolldroiden

Produktserie:

3PO Protokolldroide

Technische Informationen
Größe:

1,67 Meter

Biografische Informationen
Individuen:

TC-3, TC-4, TC-5, TC-9D0, TC-11, TC-14, TC-16, TC-18, TC-70

Die TC-Serie Protokolldroiden, oft auch als TC-3PO-Protokolldroiden bekannt, waren eine bis in die Ära der Klonkriege weit verbreitete Variante der 3PO Protokolldroiden. Sie wurden ebenfalls von der Firma Cybot Galactica hergestellt und waren mit ihrem fortschrittlichen TranLang-III-Kommunikationsmodul den meisten anderen Protokolldroiden weit überlegen, da sie deutlich mehr Sprachen, Dialekte, Kodierungen und Droidensendungen übersetzten konnten. Die Bezeichnung TC beruht auch auf diesem Kommunikationsmodul und setzt sich aus dessen Anfangsbuchstaben zusammen. Es war die erste Serie, die dieses Modul eingebaut bekam.[1] Durch ihren ebenfalls sehr hoch entwickelten Vokabulator konnten die Droiden nahezu jedes Geräusch imitieren, allerdings waren sie durch ihre starre Anatomie behindert, welche es ihnen nicht erlaubte, Gesten vieler Spezies, die diese ebenfalls als Kommunikation ansahen, zu imitieren. Obwohl die wenigsten Besitzer von TCs wirklich deren Sprachfähigkeiten benötigten, waren sie weit verbreitet, da sie, aufgrund ihres stolzen Preises, als Statussymbol unter Senatoren, Botschaftern und anderen Mächtigen galten. Aus diesem Grund waren die meisten TC-Droiden mit einer weiblichen Programmierung ausgestattet.[2]

Ausgeliefert wurden sie in den verschiedensten Farben, obwohl silbern am häufigsten war, es gab aber auch goldene, die den 3PO Protokolldroiden ähnelten und Jabba der Hutte besaß einen rostroten Droiden namens TC-70.[3] Ein weiterer Besitzer war Nute Gunray mit den Droiden TC-14 und TC-16.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]