Tentakelvogel

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tentacle bird.jpg
Tentakelvogel
Allgemeines
Heimatwelt:

Pelemax

Klasse:

Vogel

Designierung:

Nicht vernunftbegabt

Lebensraum:

Dschungel

Beschreibung
Hautfarbe:

Bläulich-grün

Durchschnittliche Größe:
  • Größe: 1,60 bis 2,50 Meter
  • Länge: bis zu 3 Meter
  • Tentakel: bis zu drei Meter lang
Besondere Merkmale:
  • zwei Tentakeln am Oberkörper
  • Schnabel und Fußkrallen
  • Körperspeicher für Wasser

Der Tentakelvogel[1] ist ein flugunfähiger Vogel, der in den Dschungeln des Planeten Pelemax heimisch ist. Er nutzt zwei kräftige Tentakel dazu, um sich von Baum zu Baum zu schwingen. Die Pelemaxianer verwendeten den Tentakelvogel aufgrund seines gellenden Kampfschreis in ihren Kriegen als Reittier. Allerdings ist er auch ein beliebtes Packtier, weil er aufgrund einer Speichers in seinem Körperinneren bis zu einen Monat ohne Aufnahme von Wasser auskommen kann, und aus diesem Grund ein wichtigstes Exportprodukt der Pelemaxianer.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der flugunfähige Tentakelvogel wird 1,60 bis 2,50 Meter groß und bis zu 3 Meter lang. Anstelle von Flügeln besitzt er an seinem Oberkörper ein Paar kräftiger, bläulich-grüner Tentakeln von bis zu drei Meter Länge. Diese Körperteile nutzt er dazu, sich in den Dschungeln seiner Heimatwelt Pelemax von Baum zu Baum zu schwingen und sich auf diese Weise durch Klettern, Springen und Rennen fortzubewegen. Obwohl sich der Vogel zumeist scheu verhält, kann er auch mit seinem Schnabel und seinen Fußkrallen angreifen. Der Tentakelvogel kann in einem besonderen inneren Behältnis am Ansatz seines Genicks Wasser speichern und daher bis zu einen Standardmonat ohne Aufnahme von Wasser auskommen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der von Pelemax stammende Tentakelvogel wird von einigen für eine Mutation, von anderen für eine hybride Lebensform gehalten. Die Pelemaxianer verwendeten die Tentakelvögel in Kriegszeiten als ihre persönlichen Reittiere. Dabei machten sie sich den berüchtigten, durchdringenden Kampfschrei, den der Vogel vor einem Angriff ausstößt zunutze, um bei unvorbereiteten Feinden Verwirrung zu stiften und sie einzuschüchtern. Generationen später, während des Galaktischen Bürgerkrieges, domestizierten die Pelemaxianer den Tentakelvogel als Transportmittel für Personen und Güter. Der profitable Export der Tentakelvögel stellt eine wichtige Säule der pelemaxianischen Wirtschaft dar. Aufgrund seiner Fähigkeit, länger ohne Wasser auszukommen, ist er als Packtier auf solchen Wüsten- und Dschungelwelten beliebt, auf denen Wasser und anderer Proviant rar sind. Auf vielen abgelegenen Welten der Galaxis ist der Tentakelvogel inzwischen ein gebräuchliches Reittier. Allerdings verhält er sich gegenüber unerfahrenen Reitern störrischer als gegenüber den mit ihm vertrauten Pelemaxianern.

Der Tentakelvogel war eine von über 60 Arten, die das Tagge Holographic Museum auf Chandrila während des Galaktischen Bürgerkrieges in der holografischen Ausstellung Creatures of the Galaxy über die Reichhaltigkeit der galaktischen Fauna zeigte. Eine Broschüre für die Besucher beschrieb die ausgewählten Tiere als einige der vielfältigsten und interessantesten Lebensformen auf den tausenden Welten des Galaktischen Imperiums. Jedes der holografischen Ausstellungsstücke wurde in einem begleitenden Datenblatt näher vorgestellt.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung von „Tentacle bird“ aus Creatures of the Galaxy

Der Tentakelvogel wurde für das 1994 veröffentlichte Sachbuch Creatures of the Galaxy zum Star-Wars-Rollenspiel von West End Games entwickelt. Während die Illustrationen in solchen Werken üblicherweise auf Grundlage eines vorgegebenen Manuskripts entstehen, basieren die Einträge in diesem Sachbuch auf den vorher angefertigten Konzeptzeichnungen. Den Beitrag über den Tentakelvogel verfasste Rick D. Stuart auf Grundlage einer Zeichnung und eines Grundkonzepts von David Plunkett.