Ziering

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ziering.jpg
Ziering
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Cyborg)

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Weiß

Augenfarbe:

Blau

Besondere Merkmale:

Künstliches Auge

Biografische Informationen
Todesdaten:

0 NSY

Beruf/Tätigkeit:

General

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Ziering war zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs ein General im Dienst des Galaktischen Imperiums.

Biografie[Bearbeiten]

Wenige Wochen nach der Schlacht von Yavin im Jahr 0 NSY führte General Ziering eine imperiale Infanterie-Einheit an, die zum Planeten Maridun reiste, um dort einen Bergbau-Außenposten mit neuer Ausrüstung zu versorgen. Nach ihrer Ankunft stellte sich jedoch heraus, dass der Außenposten inzwischen von den einheimischen Amani verwüstet und geplündert wurde sowie sämtliche Bergarbeiter getötet wurden. Für den weiteren Verlauf der Mission ließ sich General Ziering von Leutnant Janek Sunber inspirieren, den er für seinen besten Nachwuchsoffizier hielt. Als die imperiale Basis in der Nacht von den Amani angegriffen wurde, erlitt General Ziering an seinem linken Auge derart schwere Verletzungen, dass dieses schließlich durch eine kybernetische Prothese ersetzt werden musste. Ziering hielt große Stücke auf Leutnant Sunber und so akzeptierte er auch nicht, dass dieser von Hauptmann Gage und Commander Frickett drangsaliert wurde. Als sich die Situation der imperialen Infanterie-Einheit angesichts der Bedrohung durch die Amani immer weiter zuspitzte, machte sich Leutnant Sunber mit General Zierings Zustimmung an die Umsetzung eines Angriffsplans. Für seine taktischen und strategischen Fähigkeiten beförderte Ziering seinen besten Jungoffizier schließlich zum Captain.

General Ziering erlag schließlich in einer folgenden Schlacht den schweren Verletzungen, die ihm ein Amani-Angreifer mit einem Speer zugefügt hatte. Vor seinem Tod ernannte er Janek Sunber zu einem Commander. Allerdings wurde ihm dieser Rang in einem späteren Untersuchungsausschuss auf dem Planeten Carida wieder aberkannt.

Quellen[Bearbeiten]