Akrit’tar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akrit'tar
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Calaron-Sektor

System:

Akrit'tar-System

Raster-Koordinaten:

T-9

Beschreibung
Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Imperiale Strafkolonie

Gesellschaft
Einwanderer:

Menschen

Offizielle Sprache:

Basic

Zugehörigkeit:

Akrit’tar ist ein Planet, der im gleichnamigen Akrit'tar-System im Äußeren Rand liegt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Planet wurde in dem Zeitraum zwischen den Jahren 5.000 VSY und 1.000 VSY von den Scouts der Republik entdeckt und kartografiert. In den folgenden Jahrhunderten gehörte Aikhibba immer zu den Regionen der Galaktischen Republik. Während der Klonkriege wurde Whorm Loathsom in ein örtliches Gefängnis gebracht. Als Palpatine das Galaktische Imperium ausrief, machte er aus dem Planeten eine seiner vielen Strafkolonien. In dieser Strafkolonie landete unter anderem Han Solos Schmugglerfreund Tregga, welcher beim Schmuggeln von Gewürz erwischt wurde. Er wurde in das Versuchslabor der Kolonie gebracht und kam dort wahrscheinlich ums Leben. Ein weiterer bekannter Insasse war der Tycho Celchu, der Pilot des Renegaten-Geschwaders. Er wurde einer Gehirnwäsche unterzogen, doch er konnte dieser widerstehen. Er floh nach drei Monaten aus der Kolonie. Nachdem die Neue Republik ausgerufen wurde, schloss sich der Planet dieser an.

Quellen[Bearbeiten]