Almanischer Aufstand

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almanischer Aufstand
Beschreibung
Beginn:

17 NSY

Ende:

17 NSY

Auslöser:

Unterdrückung der Bevölkerung von Almania durch die Je'har

Endergebnis:

Tötung Kuellers

Kontrahenten

Neue Republik

Kueller und dessen Truppen

Kommandeure

Kueller

Truppenverbände
Verluste

Tatooine

Entscheidungsschlacht

Schlacht von Almania

Der Almanische Aufstand war die Rebellion des dunklen Jedi Kueller und seiner Truppen gegen die Regierung der Neuen Republik im Jahre 17 NSY. Der Aufstand wurde von einer Flotte der Republik niedergeschlagen und Kueller getötet.

Verlauf[Bearbeiten]

Nachdem die Je'har auf Almania die Familie des Jedi Dolph getötet hatten, verließ dieser das Jedi-Praxeum Luke Skywalkers, verfiel der dunklen Seite der Macht, nahm den Name Kueller an und schwor, sämtliche Je’har umzubringen. Außerdem brachte er Brakiss, den Besitzer der Droidenfabrik auf Telti, dazu, in sämtliche Droiden Sprengkapseln einzubauen. Jahre später machte er seinen Schwur wahr und tötete sämtliche Je’har auf Almania sowie die Einwohner Pydyrs, was den Beginn des Almanischen Aufstandes markierte. Kurz darauf führte Brakiss in Kuellers Auftrag einen Bombenanschlag auf den Senat der Neuen Republik aus, durch den mehrere Senatoren getötet wurden. Luke Skywalker, der den Anschlag untersuchte, gelangte daraufhin über Umwege nach Pydyr, wo er von Kueller gefangen genommen wurde. Als dieser dann eine Nachricht an Leia Organa Solo, die Staatschefin der Neuen Republik, sandte, in der er die Übertragung der Regierungsgewalt an sich forderte, und währenddessen die Bewohner von Auyemesh tötete, entschloss sich Leia, zurückzutreten, um ihren Bruder zu befreien und zusammen mit ihm Kueller zu töten. Mon Mothma, die die Regierungsgewalt von Leia übernahm, schickte ihr eine Flotte mit, die von Wedge Antilles kommandiert wurde. Als die Flotte Almania erreichte, sprengte Kueller sämtliche Droiden, die in dieser Flotte hätten sein müssen, allerdings befanden sich diese Droiden im Smuggler's Run, wo sich Han Solo gerade befand, der daraufhin nach Almania flog, um Skywalker und Leia zu unterstützen. Unterdessen landete Leia auf Almania, Kuellers Sternenzerstörer zerstörten die Tatooine und Skywalker konnte sich aus Kuellers Gefangenschaft befreien. Dies bemerkte Kueller allerdings, woraufhin es zu einem Lichtschwert-Duell zwischen den beiden kam, in dessen Verlauf Han Solo die Verbindung der Duellanten zur Macht durch Ysalamiri störte, woraufhin Leia Kueller erschießen konnte. Der hatte kurz davor noch versucht, sämtliche Droiden, die mit Sprengkapseln bestückt waren, zu sprengen, was aber von R2-D2 auf Telti verhindert werden konnte. Der Aufstand endete schließlich, als Wedge Antilles durch eine List Kuellers Sternenzerstörer vernichten konnte.

Quellen[Bearbeiten]