Almania

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almania
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Mortex-Sektor

System:

Almania-System

Raster-Koordinaten:

S-5

Monde:

3: Pydyr, Auyemesh, Drewwa

Gesellschaft
Ureinwohner:

Je'har

Einwanderer:

Menschen

Wichtige Städte:

Stonia (Hauptstadt)

Regierung:

Diktatur

Almania ist ein großer, meist von Wolken bedeckter und stürmischer Planet im Äußeren Rand. Seine Hauptstadt ist Stonia, und er wird von drei Monden umkreist, von denen einer den Namen Pydyr trägt und für seinen Reichtum bekannt ist. Der Planet selbst stand immer im Schatten seines wohlhabenden Trabanten.

Geschichte[Bearbeiten]

Das System wäre sicher Bestandteil der Alten Republik geworden, wenn es nicht so abgelegen wäre. Auch während des Galaktischen Bürgerkriegs hielt Almania nur eine sehr lose Verbindung zur Rebellen-Allianz und später zur Neuen Republik.

Als Großadmiral Thrawn von der Neuen Republik besiegt wurde, wechselte auf Almania die Regierung und die Je'har kamen an die Macht. Diese tyrannische Oberschicht regierte mit grausamer Brutalität, während Almania und Pydyr Opfer zahlreicher und blutiger Plünderungen und Raubzüge wurden, die Piraten und Sklavenhändler, teilweise jedoch auch die Je’har selbst durchführten. Der Kontakt zwischen dem System und der Neuen Republik brach gänzlich ab, der Planet geriet in Vergessenheit, und auch von dem Terrorregime wusste niemand.

Bei einem der häufigen Plünderungen kamen die Eltern von Dolph, einem jungen Schüler Luke Skywalkers auf sehr grausame Weise ums Leben. Dolph kehrte auf seinen Heimatplaneten zurück, wo er sich in seiner ganzen Wut und Verzweiflung der dunklen Seite hingab und ein gewaltiges Massaker anrichtete. Daraufhin übernahm er Name, Titel und die Rüstung eines ehemaligen Herrschers von Almania und wurde zu dem dunklen Jedi Kueller.

Jahre darauf musste Luke Skywalker während einer Aufklärungsmission im Almania-System notlanden und wurde von Kueller gefangen genommen, der ihm offenbarte, dass er die Neue Republik vernichten wolle. Diese jedoch startete eine Offensive, die als Schlacht von Almania in die Geschichte einging. Mit den Streitkräften der Republik waren auch Leia Organa und Mara Jade nach Almania gekommen, die den durch einen Kampf mit Luke angeschlagenen Kueller töten konnten.

Quellen[Bearbeiten]

Der Name des Planeten ist möglicherweise von dem spanischen Wort Alemania abgeleitet, was für Deutschland steht. Auch die Ähnlichkeit zwischen dem Namen des tyrannischen dunklen Jedi Dolph und dem deutschen Diktator Adolf Hitler verstärkt die Annahme, dass Kristine Kathryn Rusch, Autorin von Rebellion der Verlorenen, damit absichtlich Parallelen zwischen den Ereignissen auf dem Planeten und denen während des dritten Reichs herstellte.