Altagak

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altagak.jpg
Altagak
Allgemeines
Heimatwelt:

Altora[1]

Klasse:

Reptilien[1]

Lebensraum:

Savanne[1]

Ernährungstyp:

karnivor[1]

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,8-2,2 Meter lang[1]

Altagaks sind eine reptilische Spezies vom Planeten Altora, die zu den gefährlichsten Raubtieren des Planeten zählen. Sie sind besonders für ihre leise Fortbewegung und schnellen Angriffe bekannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Physiologie[Bearbeiten]

Die Altagaks sind vierbeinige Reptilien, die eine durchschnittliche Körperlänge von 1,8 bis 2,2 Metern erreichen. Ihr Kopf besitzt zwei Auffälligkeiten: Zum einen verfügen Altagaks über eine rüsselartige Schnauze, die sich zurückziehen und ein Gebiss mit Reißzähnen offenbaren kann. Zum anderen besitzen sie ein Paar langer gekrümmter Stoßzähne, die seitlich unter der Schnauze hervorragen. Diese Stoßzähne werden von ihnen zum Reißen von Beute genutzt und ergänzen die Reißzähne des Tieres.[1] Sie stellen ein prägnantes Merkmal des Tieres dar, das auch in vereinfachte Darstellungen übernommen wird.[2] Ihr langgezogener Körper befindet sich dicht über dem Boden, da sich ihre Beine eher seitlich als unterhalb des Körpers befinden; die Vorderbeine des Tieres sind am Gelenk abgeknickt. Als Sprinter sind ihre hinteren Gliedmaßen im Vergleich mit den Vorderbeinen muskulöser gebaut. Jede Extremität der Tiere endet in einem Fuß, der in drei Klauen ausläuft, die andere Lebewesen verletzen können. Ebenfalls markant ist der stachelige Rückenkamm, der am Hals eines Altagaks ansetzt und bis zum Schwanz des Tieres verläuft. Durch Schläge mit dem Schwanz können sich Altagaks verteidigen.[1]

Verhaltensweisen[Bearbeiten]

Einen großen Teil des Tages genießen Altagaks das warme Klima, das in den südlichen Regionen Altoras vorherrscht. So sonnen sich die Reptilien, bis sie schließlich zur Jagd aufbrechen. Als Einzelgänger bei der Jagd verlassen sie sich auf ihre Fähigkeiten, um Beutetiere – zumeist die in der Savanne lebenden Herdentiere, manchmal jedoch auch warmblütige Humanoide – zu reißen. Hierbei haben sie große Geduld: Wenn sie einmal eine potentielle Beute ausgemacht haben, können sie dieser über Stunden folgen, während sie auf eine passende Gelegenheit zum Angriff warten. Ist diese gekommen, schleichen sie sich bis auf eine Distanz von unter 100 Metern an ihre Beute heran; hierbei gelingt es den Altagaks, sich nahezu geräuschlos fortzubewegen. Wenn sie sich in Schlagdistanz befinden, setzten sie zu einem schnellen Angriff an, bei dem sie eine Geschwindigkeit von mehr als 80 Stundenkilometern erreichen – von den Bewohner Altoras erhielten sie daher den Beinamen Hochgeschwindigkeitstod auf vier Beinen. Den Überraschungsmoment ausnutzend nutzen sie ihr Gewicht und ihre Geschwindigkeit, um das Beutetier mit einem Schlag ihres Kopfes auf ihre Stoßzähne aufzuspießen. Die Wucht dieses Aufpralls reicht im Normalfall aus, um das Beutetier zu Boden zu reißen, woraufhin sie es unter Einsatz ihres Gebisses töten und fressen. Altagaks sind für ihren großen Appetit bekannt, was gepaart mit ihrer Lebensdauer von bis zu 28 Jahren zu ihrer Bejagung führte.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Emblem der Strike Force Altak – ein stilisierter Altagak

Aufgrund geringer Konkurrenz bildeten die Altagaks die Spitze der Nahrungskette auf Altora, was auch ihre recht lange Lebensspanne erklärt. Als der Planet besiedelt wurde und die Altagaks zunehmend die Herdentiere der Farmer rissen, entwickelten sie sich zu einem Problem, da sie die ohnehin schwache Wirtschaft des Planeten bedrohten. Aus diesem Grund wurden Belohnungen auf die Verstecke der Tiere ausgesetzt, die sich zu dieser Zeit auch auf einige andere Welten ausgebreitet hatten. Dennoch blieben sie eine Bedrohung der auf Altora lebenden Farmer und ihrer Tiere.[1]

Während des Galaktischen Bürgerkrieges benannte sich eine Einheit der Rebellen-Allianz nach dem Altagak und übernahm das Tier in ihr Emblem. Die beiden Kampfgruppen der Einheit, die Altagak's Fangs und die Altagak's Tusks, die jeweils aus zehn Elitesoldaten bestanden, waren auf dem Planeten Mentanar Vosk stationiert. Dort hielten sie mit Guerillataktiken die imperiale Garnison beschäftigt und versuchten sie so von weiteren Rebellenaktivitäten abzulenken. Dies war auch der Grund ihrer Namenswahl, da sie sich mit den Fähigkeiten des Altagaks identifizieren konnten, sich leise anzuschleichen und dann schnell zuzuschlagen.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Das Jagdverhalten der Altagaks ähnelt dem der Geparden, die sich in der Regel ebenfalls bis auf unter 100 Meter an ihre Beute heranschleichen und dann mit hoher Geschwindigkeit das Beutetier auf einer kurzen Distanz zu erlegen versuchen.