Ante-Endor-Gesellschaft

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
AEG.jpg
Ante-Endor-Gesellschaft
Allgemeines
Leiter:

Gade Yedan

Sitz:

Mrlsst

Historische Informationen
Gründungsjahr:

um 4 NSY

Auflösung:

4 NSY

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Die Ante-Endor-Gesellschaft war eine Organisation, die nach der Schlacht von Endor existierte und das Galaktische Imperium unterstützte. Die Gesellschaft und ihre Mitglieder leugneten die Schlacht von Endor als Teil der Propaganda der Rebellen-Allianz und vertraten die Meinung, dass Alderaan durch Waffentests der Rebellen zerstört worden sei. Ebenso behauptete die auch AEG genannte Gesellschaft, dass in der Galaxis keine Jedi mehr existieren würden; als Verweis auf Luke Skywalker.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 4 NSY war die AEG auf der Universitätswelt Mrlsst aktiv. Dort wollte sie neue Mitglieder durch groß angelegte und polemische öffentliche Reden anwerben. So wurde beispielsweise Luke Skywalkers Verbindung zu den Jedi ins Lächerliche gezogen oder die Unmöglichkeit dargestellt, wie die Ewoks die Imperiale Armee jemals hätten besiegen können. Während der Krise um das Projekt Phantomschiff des Universitätsprofessors Rorax Falken lauerten einige AEG-Mitglieder dem Renegaten-Staffel-Piloten Tycho Celchu auf, der sich bei einer öffentlichen Kundgebung gegen die AEG aussprach. Sie wollten Celchu verletzen, doch wurden sie von einer geisterhaften Jedi-Erscheinung, die sich später als Hologramm herausstellte, daran gehindert.

Mit dem Tod ihres Anführers Gade Yedan und der pro-republikanischen Einstellung der Mrlssi sind jedoch keine weiteren Meldungen über die AEG bekannt, weshalb eine Auflösung nicht ausgeschlossen werden kann.

Quellen[Bearbeiten]

  • Die Ante-Endor-Gesellschaft und ihre Ansichten spielt in gewisser Weise auf die Holocaustleugnung an, welche besonders in rechtsextremen Kreisen vorherrscht.
  • Ante ist lateinisch und bedeutet so viel wie vor. Der Name der Gesellschaft kann so gedeutet werden, dass sie sich die Verhältnisse wie in der Zeit vor Endor zurückwünscht, also zum Beispiel mit einem starken Imperium und ohne die offensichtliche Existenz von Jedi-Rittern.