Bacta

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luke wurde auf Hoth in einem Bacta-Tank behandelt. (von links nach rechts: Han, Leia, C-3PO)

Bacta ist eine dicke, gelatineartige, durchsichtige Flüssigkeit, die zur Wundheilung benutzt wird. Die bakterielle Bacta-Mischung fördert eine schnellere Wundheilung und hinterlässt keine bis minimale Narben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Vratix von Thyferra erfanden das Bacta, indem sie Alazhi-Salbe mit einer flüssigen synthetischen Chemikalie namens Kavam mischten. Diese Mischung wurde mit einer weiteren farblosen und zähen Flüssigkeit, Ambori, vermengt. Mit der Zeit löste das Bacta den zuvor zur Wundheilung verwendeten Pydyrianischen Heilstab und das Kolto ab, das sehr teuer war und nur auf dem Planeten Manaan gewonnen werden konnte.

Während des Galaktischen Bürgerkrieges erkannte das Imperium die Bedeutung des Bactas und schloss sämtliche Produktionsanlagen außerhalb von Thyferra. Somit erhielten die beiden Produzenten Zaltin- und Xucphra Corporation eine absolute Duopolstellung.

Im Jahr 7 NSY floh die imperiale Chefin des Geheimdienstes Ysanne Isard nach Thyferra und übernahm dort die Kontrolle über die Bacta-Produktion, wobei sie die Zaltin Corporation zerschlug und Xucphra das Monopol überließ. Von da an konnte sie die Neue Republik von sämtlichen Bactalieferungen abschneiden, obwohl das Bacta im Kampf gegen das Krytos-Virus dringend benötigt wurde. Dennoch unterließ es die Republik, etwas gegen Isard zu unternehmen, da ihr Putsch kein Verbrechen war, für das man sanktionieren konnte. Daher kündigten die Piloten der Renegaten-Staffel den Dienst in der Neuen Republik und begannen einen Privatkrieg gegen Israd, der als Bacta-Krieg bekannt wurde. Schließlich gelang es ihnen in einem Angriff auf die Produktionsanlage mit Teilen der Vratix und Zaltin-Mitarbeiter, sowie der Unterstützung zahlreicher Schmuggler, Isard die Kontrolle zu entreißen und die Bacta-Produktion und Auslieferung wieder zu normalisieren.

Verwendung[Bearbeiten]

Bacta-Tank[Bearbeiten]

Hauptartikel: Bacta-Tank
Bacta-Tank mit roter Flüssigkeit

Der Bacta-Tank ist ein mit entsprechender Flüssigkeit gefüllter Behälter, in dem eine humanoide Lebensform bequem Platz fand. Meist gehört zu einem Bacta-Tank ein speziell programmierter Medi-Droide, der sich direkt mit dem Zentralcomputer und der Steuereinheit des Tanks verbindet und als überwachender Arzt fungiert. Ein Großteil der im Bacta-Tank befindlichen Flüssigkeit ist eine durchsichtige, synthetische Lösung mit desinfizierender Wirkung. Ebenso können individuell, auf die Bedürfnisse des Patienten ausgerichtet, zusätzliche Heilmittel wie Immunitätsverstärker oder Adrenalinauffrischer beigemischt werden.

Ein Bacta-Tank

Der Patient der zu einem Bad in einem Bacta-Tank eingelassen wird, muss dabei eine speziell ausgerichtete Atemmaske anziehen. Dieses Gerät ist zusätzlich mit einem Mikrofon und einem Ohrenstöpsel ausgestattet, um die Kommunikation zwischen dem Patienten und Medizinern sowie Besuchern zu gewährleisten. Bei längeren Aufenthalten werden die Ohrenstöpsel auch genutzt, um den Patienten mit Musik zu unterhalten.

Luke Skywalker wurde im Jahr 3 NSY nach einer Unterkühlung auf dem Eisplaneten Hoth in einem Bacta-Tank behandelt.

Weitere Einsatzmöglichkeiten[Bearbeiten]

Während die Bacta-Tanks bei äußerst schwerwiegenden Verletzungen zum Einsatz kommen, gibt es neben diesen Anlagen auch Bacta-Pflaster, -Verbände oder auch Bacta-Sprühflaschen, die nur eine geringe Menge an Bacta besitzen und bei kleineren Verletzungen verwendet werden, die jedoch eine schnelle Heilung erfordern. Während des Galaktischen Bürgerkriegs wurden häufig Bacta-Liegen eingesetzt, die schwer verwundete Soldaten bis zum Erreichen eines Krankenhauses am Leben erhielten. Bei leichten Verletzungen wird Bacta-Serum auch direkt mit einer Spritze injiziert.

Sind die Verletzungen derart bedrohlich, dass selbst ein Bacta-Tank die lebensgefährliche Situation nicht lindern kann, ist es möglich, den Patienten einer Bacta-Reinigung zu unterziehen. Dabei wird das Bacta durch den gesamten Körper gepumpt, sodass innere Organe weitaus effizienter geheilt werden können. Da diese Art der Behandlung sehr schwierig zu bewerkstelligen ist, birgt sie ein gewisses Risiko für das Leben des Patienten.

Quellen[Bearbeiten]

  • In den Quellen herrscht Uneinigkeit über die Farbe des Bactas. Während es in Sachbüchern als rot beschrieben wird, heißt es in Romanen meistens, dass es eine blaue Färbung hat. In Das Imperium schlägt zurück hatte der Bacta-Tank eine nahezu farblose Flüssigkeit enthalten, was laut des Eintrags Bacta-Tank in der Databank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv) auf die Beleuchtung am Set zurückzuführen sei.
  • In der Romanreihe Wächter der Macht wurde Bacta inkorrekt Bakta geschrieben.