Blood Crow

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
{{{Bildgröße}}}
Blood Crow
Allgemeines
Klasse:

Gozanti-Klasse

Nutzung
Kommandanten:
Crewmitglieder:
Rolle:

Patrouillendienst in Grenzsektoren

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Die Blood Crow war ein Kreuzer der Gozanti-Klasse, der im Dienst des Galaktischen Imperiums stand. Das Schiff war zu Patrouillenflügen in Grenzsektoren abkommandiert und stand unter dem Kommando von Kapitän Rik Virgilio, als der Chiss Thrawn mit seinem Adjutanten Eli Vanto dort stationiert wurde. Virgilio zeigte, entgegen vieler anderer Imperialer, keine Vorbehalte gegen Thrawn und ließ sich von ihm auch beraten. Nach mehreren Monaten wurde Virgilio durch Kapitän Filia Rossi ersetzt, die dem Chiss gegenüber wesentlich negativer eingestellt war. Daher erteilte sie ihm die lästigsten Aufgaben an Bord der Blood Crow, auch wenn er angesichts seines Ranges als Leutnant dafür überqualifiziert war. Als die Blood Crow einen Notruf von dem Frachter Dromedar erhielt, der statisch versiegelte Tibanna-Gas-Zylinder transportierte, schickte Rossi daher Thrawn auf das andere Schiff, um es zu untersuchen. Mit seinem Team fand Thrawn einen vermeintlichen Überlebenden namens Nevil Cygni, der vorgab, dass ihr Frachter von Piraten überfallen worden sei. Thrawn empfahl eine vollständige Untersuchung des Schiffs, was Rossi jedoch ablehnte, zumal die Blood Crow soeben zu einem Konflikt auf Moltok gerufen worden war. Vanto konnte Rossi davon überzeugen, ihn und einige Freiwillige mit Thrawn auf der Dromedar zu lassen, um die Untersuchung fortzuführen. In Abwesenheit der Blood Crow stellte sich heraus, dass Cygni zu den Piraten gehört hatte, die sich noch im Schiffsinneren versteckten, während der Rest von ihnen mit einem eigenen Schiff an der Dromedar andockte. Thrawn hatte dies bereits vermutet und einen Plan ausgearbeitet, um sich von den Piraten gefangennehmen zu lassen und so die tatsächliche Crew des Frachters zu finden. Diese befand sich auf dem Piratenschiff. Cygni ließ die Imperialen zu der Crew des Frachters sperren und reiste mit dem Anführer der Piraten – Angel – an Bord der Dromedar ab. Sobald diese das Sternsystem verlassen hatte, befreiten sich die Imperialen aus ihrer Zelle mithilfe zweier Pistoeka-Sabotagedroiden, die Thrawn gehörten, und übernahmen das Piratenschiff. Später erstattete Thrawn Kapitän Rossi an Bord der Blood Crow Bericht. Da sie sein Vorgehen für fahrlässig und falsch hielt, suspendierte sie ihn und ließ ihn mit Vanto, der gezwungenermaßen Landeurlaub bekam, auf Ansion. In einer Anhörung wurde der Chiss allerdings von jeglichem Versagen freigesprochen, während Rossis Verhalten als kleinlich moniert wurde. Thrawn erhielt eine Beförderung zum Ersten Offizier sowie einen neuen Posten auf der Thunder Wesp. Vanto wurde zwar mit ihm versetzt, jedoch nicht befördert.

Quellen[Bearbeiten]