Dhagon Ghent

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dhagon Ghent.jpg
Dhagon Ghent
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Glatze (vorher Braun)

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Heimat:

Onderon

Beruf/Tätigkeit:

Arzt

Zugehörigkeit:

Dhagon Ghent war ein Arzt, der zur Zeit der Alten Sith-Kriege in Iziz auf Onderon praktizierte.

Biografie[Bearbeiten]

Während der Mandalorianischen Kriege diente Dhagon Ghent auf Seiten der Mandalorianer möglicherweise als Sanitäter und lernte dabei Canderous Ordo kennen, der später selbst Mandalore wurde. Nach dem Krieg verschlug es Dhagon nach Onderon, wo er sich nahe Bahimas Cantina in Iziz als Arzt niederließ. Seiner Überzeugung nach konnte es ein Arzt, der nur das Wohl der Patienten im Auge hatte, nicht lange überleben und gab deshalb offen zu, den Beruf nur wegen des hohen Einkommens ergriffen zu haben. Jeden Arzt, der etwas anderes von sich selbst behauptete, bezeichnete Dhagon als Lügner.

Die Feierabende verbrachte der eher mäßig begabte Mediziner mit seinen Freunden Nikko, einem Pazaak-Spieler, und Sullio, einem Offizier der Onderonianischen Armee, in der nahen Cantina. Nach einigen Runden Pazaak pflegten es die Freunde, an der Bar noch einige Drinks einzunehmen, wobei sich Dhagon und Sullio meistens aufs Schärfste beschimpften. Was auf Außenstehende wie ein handfester Streit wirkte, war in Wahrheit die Art der beiden, ihre Freundschaft zu pflegen, sodass sich Nikko und Dhagon regelmäßig noch stundenlang über Sullios beste Schimpfwörter amüsierten.

Doch eines Abends im Jahr 3951 VSY wurde Sullio nach Verlassen der Cantina von einem Gauner erschossen und prompt geriet Dhagon wegen des vermeintlichen Streits unter Verdacht. Zu dieser Zeit befand sich auch Meetra Surik zusammen mit Mandalore Canderous Ordo auf Onderon, um über Dhagon Jedi-Meister Kavar im Palast von Iziz zu kontaktieren. Jedoch war der Arzt bereits verhaftet worden und wartete auf sein Urteil, sodass sich die ehemalige Jedi dazu gezwungen sah, das Verbrechen aufzuklären und Dhagons Unschuld zu beweisen. Während der Untersuchungen stellte sich heraus, dass der Verdächtige sehr zum Missfallen Ordos mit dem Geheimdienstagenten der Republik Xaart zusammengearbeitet hatte, dem er zum Zeitpunkt des Mordes wichtige Informationen über die politische Lage auf Onderon zugespielt hatte. Xaart weigerte sich allerdings, für Dhagon auszusagen, da er sonst seine Tarnung auffliegen lassen müsste. Dennoch gelang es der Verbannten mithilfe Nikkos, des Slicers Kiph und den Überresten des Kellnerdroiden S-0D3 Ghents Unschuld zu beweisen und seine Freilassung zu erwirken.

Im Anschluss daran kehrte der Arzt in seine Praxis zurück, um seine Kontakte im Palast zu verständigen, musste jedoch feststellen, dass zwischenzeitlich seine HoloDiscs mit den erforderlichen Daten gestohlen wurden. Nach kurzer Suche konnte die Verbannte die Verantwortliche stellen: Die Bestienreiter-Gaunerin Bakkel hatte die Discs entwendet und weigerte sich unter Anwendung von Gewalt, die Discs zurückzugeben. Im folgenden Handgemenge kamen Bakkel und ihre Schläger um. Dhagon dankte darauf der Meetra Surik für ihre Hilfe und teilte ihr mit, dass er nach der Kontaktaufnahme mit Kavar für längere Zeit untertauchen würde.

Quellen[Bearbeiten]

  • Dhagon Ghent ist möglicherweise ein Vorfahr von Nas Ghent und/oder Zakarisz Ghent.
  • In der alten babylonischen und kanaanischen Mythologie gab es einen fischähnlichen Gott namens Dagon, der wegen seines Einflusses auf Wasser und Flora verehrt wurde.