Dschungelkatze

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dschungelkatze.jpg
Dschungelkatze
Allgemeines
Heimatwelt:

Ziost

Klasse:

Raubtier

Ernährungstyp:

karnivor

Dschungelkatzen waren Raubtiere, die auf Ziost und Haruun Kal beheimatet waren und von den Sith domestiziert und auf fremde Planeten wie zum Beispiel auf der Sumpfwelt Dromund Kaas eingeführt wurden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Dschungelkatzen haben einen fast unstillbaren Hunger und müssen wegen ihrer Körpergröße ständig fressen. Daher haben sie sich mit der Zeit zu effizienten und gerissenen Jägern entwickelt. Sie besitzen lange, schwere Schwänze, die ihnen zur Haltung der Balance dienen und ihnen ermöglichen, Klippen zu erklimmen oder von Baum zu Baum zu springen. Dschungelkatzen verfügen über eine kompakte Muskelstruktur, was ihnen eine gewaltige Sprungkraft verleiht. So sind Sprünge über acht Meter oder mehr nichts Ungewöhnliches für sie.

Ihre langen, scharfen Klauen sowie die kräftigen Kiefer sind dazu in der Lage sogar schwer gepanzerten Tiere wie die auf Dagobah vorkommenden Sleens in weniger als zehn Sekunden in Stücke zu reißen.

Dschungelkatzen wurden von den Sith auf neuen Welten eingeführt, weil diese ihre Wildheit und Gerissenheit sowie ihre schnelle Anpassung an neue Lebensräume schätzten. Oftmals führte die Einfuhr der Dschungelkatzen zur Ausrottung nativer Spezies wie der Reißschnabel-Kriecher auf Dromund Kaas, der innerhalb von nur drei Monaten nach dem ersten Kontakt mit den Katzen ausgestorben war.

Quellen[Bearbeiten]