Finhead Stonebone

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finhead Stonebone.jpg
Finhead Stonebone
Beschreibung
Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Pirat

Finhead Stonebone war ein Weltraumpirat, der zur Zeit des Großen Sith-Kriegs lebte. Nachdem er im im Jahr 4000 VSY einen Ithull-Erztransporter überfiel, der zu Stonebones Missfallen von den Schergen des Hutten Bogga eskortiert wurde, geriet er selbst in Gefangenschaft. Um einer Strafe zu entgehen, begab sich Stonebone in Boggas Auftrag zu einer Mission auf den Planeten Ambria, wo er Jedi-Meister Thon töten und dessen Adegan-Kristalle stehlen sollte.

Biografie[Bearbeiten]

Mit seinem Schiff, der Starjacker, überfielen Stonebone und seine Schergen im Jahr 4000 VSY einen Ithull-Erztransporter unter dem Kommando von Kapitän Gruna, der den wertvollen Rohstoff Mutonium für den galaktischen Handel zum Hyperraum-Terminal von Stenness transportierte. Stonebones Angriff auf den Transporter erfolgte schnell und entschlossen, doch wusste der Pirat nicht, dass die Nessies an den Hutten Bogga heimlich Geld bezahlten, um den Erztranporter bei seinem Flug zu eskortieren. C'borp, Stonebones Chefkanonier, gelang es dennoch, sich gegen Boggas Schergen zu behaupten und dessen Piloten Dreebo zu töten. Im Glauben, Boggas Kampfeskorte ausgeschaltet zu haben, ließ Stonebone die Rüssel der Starkjacker in den Erztransporter bohren, um somit den wertvollen Rohstoff abzusaugen.

Während ihres Raubzuges wurden die Piraten allerdings von Boggas Schlachtschiff, der Enforcer One, überrascht und festgenommen. Anschließend wurden Stonebone und seine Lakaien zu Boggas Privatmond nahe dem Planeten Taboon gebracht, wo sie sich vor dem Hutten rechtfertigen mussten. Bogga betonte, dass er die Piraten auf der Stelle hinrichten sollte, doch war er bereit sie zu begnadigen, wenn sie sich auf eine gefährliche Mission begeben. Er verlangte von Stonebone, dass er sich zum Planeten Ambria aufmachen sollte, um dort den Jedi-Meister Thon zu töten und dessen wertvollen Adegan-Kristalle zu stehlen. Allerdings wusste Stonebone um die Kräfte eines Jedi-Meisters und zeigte sich nicht bereit, einen solchen töten zu wollen. Nachdem Bogga jedoch Roko, einer Stonebones Piraten, seinem Schoßtier Ktriss zum Fraß vorwarf, erkannte er, dass ihm keine andere Wahl blieb und dass er gezwungen war, die Mission anzunehmen.

Nach seiner Ankunft auf Ambria griff Stonebone sogleich Thons Unterkunft an, wodurch sie die Aufmerksamkeit des Jedi-Meisters auf sich zogen. Thon, zu diesem Zeitpunkt, Nomi Sunrider zu einer Ritterin ausbildete, nutzte diesen Angriff zu seinem Vorteil aus, um seiner Schülerin somit eine Lehre beizubringen und sie dazu zu bewegen, ihre Scheu vor einem Lichtschwert zu überwinden. Thon ergab sich den Piraten freiwillig, sodass Nomi Sunrider in einen Gewissenskonflikt geriet und erschrocken mitansah, wie die Piraten auf der Suche nach den Adegan-Kristallen die Hütte ihres Mentors durchsuchten. Schließlich entschloss sich Nomi, Thons Lichtschwert anzunehmen und die Piraten zu bekämpfen. Stonebone zeigte sich sichtlich überrascht und erkannte schnell, dass gegen Nomi nichts ausrichten konnte. Zusammen mit einigen wenigen überlebenden Piraten ergriff er die Flucht.

Quellen[Bearbeiten]