Freies Virgillia-Klasse Bunkerbrecher

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ninka.png
Freies Virgillia-Klasse Bunkerbrecher
Allgemeines
Hersteller:

Corellianische Ingenieursgesellschaft[1]

Klasse:

Korvette[1]

Technische Informationen
Länge:

316,05 Meter[1]

Breite:

242,53 Meter[1]

Höhe:

88,69 Meter[1]

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

23 (über Automatisierung entlastete Rumpfcrew)[1]

Nutzung
Zugehörigkeit:

Virgillianischer Freiheitsbund[1]

Der Freies Virgillia-Klasse Bunkerbrecher war eine Korvette aus der Herstellung der Corellianischen Ingenieursgesellschaft für den Virgillianischen Freiheitsbund, der während der Herrschaft des Galaktischen Imperiums gegen die pro-imperiale Regierung seiner Heimatwelt kämpfte. Während des Konflikts zwischen der Ersten Ordnung und dem Widerstand war eines der Raumschiffe des Typs, die Ninka, Teil der Flotte des Widerstands. Analog zum Namen war der Bunkerbrecher dafür entwickelt worden, gepanzerte Ziele am Boden zu zerstören. Die Freies Virgillia-Klasse war schwer bewaffnet und führte neben zwei Turbolasern und vier Verteidigungsgeschützen auch drei Plasmabomben mit je 100 Megatonnen Sprengkraft und acht Waffengondeln. Durch Automatisierung war es dem Widerstand möglich, die Crew auf 23 Personen zu reduzieren.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Im Spiel Battlefront II von EA sind auf der Multiplayer-Karte "Evakuierung der Widerstandsbasis" drei Bunkerbrecher zugegen. Die Karte wurde im Zuge der "Die letzten Jedi"-Season als Karte des "Sternenjäger Angriff"-Modi eingeführt. In den ersten beiden Phasen der Karte unterstützen die Bunkerbrecher die Spieler des Widerstands bei der Verteidigung von einigen Feldgeneratoren, welche wiederum die Hauptflotte des Widerstands verteidigen. In der dritten Phase müssen die Spieler der Ersten Ordnung die drei Korvetten zerstören. Dazu müssen erst die Antriebe und danach der Rest der Bunkerbrecher angegriffen werden. Insgesamt ist diese Version der Evakuierung jedoch offensichtlich nicht kanonisch. Desweiteren nimmt seit Patch 1.1 ein Blockadebrecher auf der Karte Resurgenz-Sternenzerstörer an der Seite des Widerstandes am Spiel teil.