Gial Gahan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gial Gahan.jpg
Gial Gahan
Beschreibung
Spezies:

Mon Calamari

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Todesdatum:

137 NSY

Heimat:

Mon Calamari

Zugehörigkeit:

Galaktische Allianz

Gial Gahan war ein Mitglied des Triumvirats der Galaktischen Allianz, das zur Zeit des Sith-Imperialen Kriegs lebte. Er gehörte der Spezies der Mon Calamari an.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahr 130 NSY wohnte Gial Gahan jener Sitzung des Triumvirats der Galaktischen Allianz bei, in der beschlossen wurde, ein Treffen zwischen Imperator Roan Fel und Abgeordneten der Chiss und der Hapaner zu stören, um Fel zu entführen und somit den Sith-Imperialen Krieg gewaltsam zu beenden. Der Angriff endete schließlich in der Schlacht von Caamas, in der die Galaktische Allianz schwere Verluste erlitt und gleichzeitig den Planeten Coruscant als ihren Regierungssitz verlor. Folgend wurde das Triumvirat aufgelöst und Gial Gahan zog sich auf seine Heimat, den Planeten Mon Calamari, zurück.

Gial wird von Darth Krayt ermordet.

Mit großer Trauer beobachtete Gial Gahan, wie sein Volk unter der Herrschaft des Imperium und insbesondere dem neuen Regime der Sith unter Darth Krayts Führung zu leiden hatte. Heimlich unterstützte er Admiral Gar Stazi und die Restflotte der Galaktischen Allianz, indem er ihnen in den folgenden sieben Jahren kleinere Vorräte an Ersatzteilen und Bacta zukommen ließ. Im Jahr 137 NSY trat Gials Nichte Monia Gahan, die die Restflotte von Admiral Stazi aktiv unterstützte, an ihren Onkel mit der Bitte heran, sie bei ihrem Vorhaben zu unterstützen, den imperialen Sternenzerstörer Imperious zu kapern. Gial erkannte sofort, dass ein solcher Zugriff nicht ohne einen imperialen Vergeltungsschlag gegen die Mon Calamari bleiben würde. Da er alle erforderlichen Codes und Zugänge der Imperious kannte und außerdem in der Lage war, die planetaren Verteidigungssysteme Mon Calamaris zu deaktivieren, beschloss Gial, die Galaktische Allianz zu unterstützen und anschließend die Schuld auf sich alleine zu nehmen, um zu verhindern, dass die Mon Calamari in den Verdacht gerieten, die Allianz unterstützt zu haben.

Während der Schlacht von Mon Calamari deaktivierte Gahan die planetaren Verteidigungssysteme und wurde kurz darauf von Streitkräften unter Dru Valans Kommando festgenommen. Dennoch hatte die Galaktische Allianz Erfolg bei ihrer Operation, da sie Gials Mithilfe als Ablenkungsmanöver nutzte. Nach der Schlacht wurde Gial Gahan in New Coral City auf seiner Heimatwelt der vor dem regierenden Rat der Mon Calamari und der Quarren angeklagt. Darth Krayt höchstselbst war angereist, um vor der Gerichtsversammlung ein Exempel zu statuieren. Gial war geständig und hoffte dadurch, die Vergeltung des Sith-Lords lediglich auf seine Person einzugrenzen. Allerdings erkannte Krayt die Absicht des Mon Calamari und ließ ihn in dem Wissen sterben, dass er einen regelrechten Völkermord ausgelöst hatte.

Quellen[Bearbeiten]