Jary Bowman

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jary Bowman
Beschreibung
Spezies:

Quermianer

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Tod:

ca. 232 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Erster Offizier

Zugehörigkeit:

Byne-Gilde

Jary Bowman war um das Jahr 232 VSY der erste Offizier des Transportschiffes Legacy Run. Zu dieser Zeit unternahm das Schiff einen Passagierflug mit rund 9.000 Siedlern an Bord, die in den Äußeren Rand gebracht werden sollten.

Während des Fluges unternahm Kapitän Hedda Casset, wie es für die mit militärischer Präzision arbeitende Frau üblich war, eine Kontrollrunde durch den modularen Frachttransporter, während Bowman das Kommando auf der Brücke übernahm. Die Stunde verlief ereignislos, doch kurz nachdem Casset auf die Brücke zurückkehrte, löste der Navigationscomputer einen Annäherungsalarm aus. Obwohl dies auf der Hyperraumroute, welche die Legacy Run bereiste, eigentlich unmöglich war, befand sich ein Objekt auf Kollisionskurs mit ihrem Schiff. Nachdem ihr Navigator Kalwar sie darüber informiert hatte, dass ihnen nur zehn Sekunden bis zum Aufprall blieben, versuchte Casset ein Ausweichmanöver mit dem Frachter zu fliegen. Zwar gelang es ihr tatsächlich, die Kollision zu vermeiden, doch hatte das abrupte Manöver im Hyperraum die Struktur der Legacy Run überlastet, die Augenblicke später zerbrach. Die Brückenbesatzung wusste, was dies für sie bedeutete, und Casset gelang es noch, die Frachtabteile des Schiffes zu versiegeln, um möglicherweise einige der Passagiere zu retten, bevor die Brücke aufbrach und die dort stationierten Besatzungsmitglieder starben. Die immer noch mit Hyperraumgeschwindigkeit reisenden Wrackteile des Schiffes lösten kurz darauf eine Krise aus, die ein Eingreifen der Galaktischen Republik und des Jedi-Ordens notwendig machte.

Quellen[Bearbeiten]