Malastare-Krise

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Malastare-Krise entstand aufgrund einer Uneinigkeit zwischen der Firmenallianz und dem Planeten Malastare, dessen Treibstoff in die gesamte Galaxis geliefert wurde, über die Verteilung der Exporte im Jahr 34 VSY. Daraufhin beauftragte das Unternehmen sikurdianische Piraten, die Treibstofftanker zu kapern, und beauftragte ihren Flottenkommandant Trench, eine Blockade bei Malastare Narrows zu errichten, um eine Einigung zugunsten der Allianz zu erzielen. Allerdings konnte Finis Valorum, der Oberste Kanzler der Galaktischen Republik, eine Flotte unter dem Kommando des Jedi Kep-She und des Flotten-Offiziers Wulff Yularen mobilisieren, um die Blockade in der Schlacht von Malastare Narrows zu durchbrechen.

Quellen[Bearbeiten]