Flotte

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flotten sind Kampfverbände, die aus mehreren Raumschiffen bestehen. Diese stammen meist auch aus verschiedenen Klassen. Meist formieren sich die einzelnen Flottenabteilungen, um aus den verschiedenen Stärken und Schwächen der einzelnen Schiffe Kapital zu schlagen. Flotten werden meistens von einem Admiral kommandiert.

Differenzierung[Bearbeiten]

Teile der imperialen Flotte beschießen einen Planeten aus dem Orbit

Als Flotte fasst man zahlreiche verschiedene Arten von Weltraum-Kampfgruppen zusammen. Meist folgen Flotten einer strikten Organisation in Abteilungen und Unterabteilungen. So werden auch die Verteidigungsstreitkräfte der Neuen Republik als Flotte zusammengefasst, bilden aber zahlreiche Unterabteilungen, genannt Sektorflotten.[1] Andere Flotten, wie die der Separatisten, besaßen hingegen kaum eine Einteilung, sondern entsandten einzelne Gruppen und Flottillen nach Bedarf in alle Winkel des Kriegsgebietes.[2] Auch Invasionsflotten unterscheiden sich massiv von anderen: Da sie meist die Aufgabe haben, einen Invasionskorridor zu schaffen und daher auf massive Schlagkraft setzen müssen. Daher unterliegen auch sie meist keiner festen Struktur und greifen meist als geballte Masse an.[3] Meist sind Flotten einem Flottenadmiral unterstellt, der ein Schiff als Flaggschiff, also als Führungsschiff, bestimmt.[4] Es existieren neben militärischen Flotten auch noch private, beziehungsweise Handelsflotten, die vor allem von Schmugglern wie der Schmugglerallianz gebildet werden.[5]

Strategien und Taktiken[Bearbeiten]

Die Flotte der Galaktischen Republik im Gefecht mit dem Sith-Imperium

Flotten wurden häufig so formiert, dass die Eigenschaften der einzelnen Raumschiffstypen sich gegenseitig ergänzten. So wurden meistens die größeren Schlachtschiffe hinter einem Schirm aus kleineren und wendigeren Geleitschiffen positioniert.[6] So war es möglich, die größeren und wertvolleren Schiffe durch überlappende Feuerradien der Geleitschiffe vor Nahkampfangriffen durch Jägergeschwader zu schützen. Außerdem konnten die großen Kreuzer so ihre Vorteile, nämlich die Möglichkeit Langstreckengeschütze einzusetzen, ausnutzen.[4] Meist dienen Jägergeschwader als Schutzschirme für die Flotte selbst.[7] Beliebte Taktiken unter erfahrenen Flottenkommandanten waren auch verschiedene Einkesselungsmanöver, wie beispielsweise das Marg Sabl, das auf den massiven Einsatz von Sternenjägern setzte.[8] Außerdem existierten noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Schiffe einer Flotte zu formieren. So gab es beispielsweise Blockadeformationen, die vor allem während der Klonkriege eingesetzt wurden, um einen Planeten vom Nachschub abzuschneiden.[9] Eine andere beliebte Strategie ist der Einsatz einer Abfangformation, bei der Abfangkreuzer dazu verwendet werden, um einzelne Schiffe oder manchmal auch ganze Flotten aus dem Hyperraum zu ziehen. Anschließend behalten sie diese Schiffe mithilfe der Gravitationskegel ihrer Schwerkraftprojektoren in Reichweite der anderen Schiffe ihres eigenen Flottenverbandes, die den Rückzug sperren sollen.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]