Niorde

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niorde ist ein Planet der Unbekannten Regionen, auf dem die humanoide Spezies der Niordi lebte. Jahrhunderte vor dem Beginn der Separatistenkrise geriet der Planet Niorde im gleichnamigen Sternsystem tief in den Unbekannten Regionen in einen militärischen Konflikt mit einer benachbarten Welt. Die verfeindete Fraktion warb während der Klonkriege Söldner der Leech Legions an und bereiteten einen Einsatz der genetisch verbesserten Lugubraa auf Niorde vor. Daher entschieden sich einige Dutzend Späher der Niordi, darunter auch der spätere Kopfgeldjäger D’harhan, dazu, sich durch kybernetische Verbesserungen zu lebenden Waffen umgestalten zu lassen. Sie ließen ihre Köpfe entfernen und ihre Gehirne im Inneren eines mit Durastahl gepanzerten Kampfharnischs unterbringen. Anschließend wurde ein schweres Artilleriegeschütz, eine Laserkanone nach dem Vorbild derer der Alsakanischen Schlachtkreuzer, an der Stelle montiert, an der zuvor ihr Kopf gesessen hatte. Sie sollten dem Vormarsch der Leech Legions als kreativ denkende und bewegliche Artillerieeinheiten Einhalt gebieten. Allerdings gab es bei dem Verfahren Komplikationen, die dazu führten, dass die Hälfte der Niordi-Cyborgs noch auf dem Operationstisch verstarben. Bis D’harhan und die übrigen Einheiten einsatzbereit waren, hatten die Leech Legions Niorde bereits überrannt und das Ökosystem des Planeten völlig zerstört. Da es für sie nichts mehr zu verteidigen gab, griffen D’harhan und zwei Dutzend fertige Niordi-Cyborgs das Flaggschiff der verfeindeten Macht an und vernichteten es. D’harhan war der einzige Überlebende dieses Racheakts.

Quellen[Bearbeiten]