Quockra-4

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
CoordMap M-20.png
Quockra-4
Astrographie
Region:

Äußerer Rand[1]

Sektor:

Minos-Sternhaufen[1]

System:

Quockra-System[1]

Raster-Koordinaten:

M-20[1]

Beschreibung
Klasse:

Terrestrisch[2]

Landschaft:

Wüste, Salzflächen[2]

Atmosphäre:

Typ 1 (atembar)[2]

Klima:

Arid[2]

Gravitation:

Standard[2]

Tageslänge:

31 Standardstunden[2]

Jahreslänge:

402 lokale Tage[2]

Gesellschaft
Ureinwohner:

Quockraner[2]

Einwohnerzahl:

Über 10 Millionen Droiden[2]

Offizielle Sprache:

Binär (Droiden)[2]

Wichtige Städte:

Stadt von Quockra-4[2]

Raumhafen:

Raumhafen von Quockra-4[2]

Wichtige Importprodukte:

Droiden[2]

Wichtige Exportprodukte:

Hochtechnologie und große Maschinen[2]

Quockra-4 ist ein Planet im Minos-Sternhaufen des Äußeren Randes. Seine Bewohner, die schneckenähnlichen Quockraner, leben als Schutz vor der zunehmenden Wüstenbildung unter der Oberfläche ihrer Heimatwelt. Um den Kontakt mit anderen Spezies zu vermeiden, stellten sie eine Gesellschaft von über zehn Millionen Droiden auf, die an ihrer Stelle den Handel verrichten und so die Existenz ihrer xenophoben Herren geheim halten sollen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Quockra-4 ist der vierte Planet des im Äußeren Rand gelegenen Quockra-Systems, das aufgrund seiner Position im Minos-Sternhaufen der galaktischen Rasterkoordinate M-20 zugeordnet wird.[1] Die terrestrische Welt zeichnet sich durch eine weitgehend ebene Wüstenlandschaft aus. Seit der Verringerung der Feuchtigkeit, dem Ausbleiben des Regens und dem Verschwinden der Ozeane haben sich dort riesige Salzflächen entwickelt. Die extrem hohen Temperaturen, die während der Mittagsstunden entstehen können, sind für Menschen ohne entsprechenden Schutz gefährlich. Die starke Kälte in der Nacht können Besucher von Quockra-4 nur mit der erforderlichen Kleidung überleben. Die schneckenartigen Quockraner halten sich tagsüber im Untergrund auf, da sie das aride Klima und die hohen Temperaturen nicht vertragen.[2] Für sie stellt die kühle und feuchte Umgebung der Nacht die einzige Gelegenheit dar, zu der sie sich an der Oberfläche bewegen[4] und im kühlen Wüstenstand wälzen können. Die einzige Stadt des Planeten, die sich in der Nähe des Raumhafens befindet, erstreckt sich vor allem durch den Untergrund, um den Temperaturextremen zu entgehen. Quockra-4 verfügt über eine atembare Atmosphäre des Typs 1 und eine Standardgravitation. Ein Tag auf dem Planeten dauert 31 Standardstunden, ein Jahr 402 lokale Tage.[2]

Ein Quockraner

Aufgrund ihrer Verachtung für Fremdweltler versuchen die xenophoben Quockraner, den Kontakt mit anderen Spezies völlig zu vermeiden. Sie sind an der politischen Lage der Galaxis oder an einer eigenen Beteiligung an dem galaktischen Geschehen nicht interessiert. Allerdings verhalten sie sich Fremdweltlern gegenüber friedlich, solange sie den Fortgang ihrer Angelegenheiten nicht nachhaltig stören. Um mit Außenweltlern zu kommunizieren, den Export mit Hochtechnologie und großen Maschinen aufrechtzuerhalten und alle anderen Angelegenheiten abzuwickeln, die die Beteiligung von Fremden erfordern, setzen die Quockraner Droiden als ihre Diener ein. Ein Teil der über 10 Millionen Modelle sind Produkte der Quockraner. Die Einfuhr fremder Droiden stellt aber das wichtigste Importprodukt von Quockra-4 dar. An der Spitze der auf Außenstehende verwirrend wirkenden Hierarchie der Droidengesellschaft stehen gelbe Reparaturdroiden mit drei Armen, unter ihnen die roten Arbeitsdroiden. Droiden, die nicht von den Quockranern hergestellt worden sind, gehören der niedrigsten Stufe an. Die gelben Droiden sind für den Handel verantwortlich. Da die Einheiten der Quockraner untereinander ausschließlich in Binär kommunizieren, nutzen sie imperiale Modelle als Übersetzer. Im Gespräch mit Händlern beschränkt sich ihre Auskunft über ihre Herkunft jedoch auf die Feststellung, dass sie den Planeten nicht wirklich mögen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Quockraner, die schneckenhaften Bewohner von Quockra-4, waren durch den Rückgang des Wassergehalts auf ihrer Heimatwelt gezwungen, sich unter die Planetenoberfläche zurückzuziehen,[2] da ihre empfindliche Haut die heißere und trockenere Umgebung nicht tolerierte.[2] Aus Abscheu über den Kontakt mit Fremden bildeten sie nach der Erschließung des Minos-Sternhaufens kurz vor dem Ende der Galaktischen Republik eine Gesellschaft aus Droiden, um den Handel mit anderen Spezies abzuwickeln.[2] Der Großteil der Besucher von Quockra-4 wusste nicht, wer die eigentlichen Herren des Planeten waren.[5] Die Existenz der Quockraner war sogar den meisten Bewohnern des Minos-Sternhaufens unbekannt.[6]

Ein Forscher aus dem galaktischen Kern, der die wahren Bewohner von Quockra-4 entdecken wollte, warb Händler an, um ihm Informationen zu beschaffen, die ihn zu den Erbauern der Droiden auf der Oberfläche führen würden. Während sie die unterirdischen Tunnel erkundete, begegnete die Gruppe vielen Droiden, die sie entweder ignorierten, aufforderten zu gehen oder sofort angriffen. Obwohl die Händler bei ihrer Suche auf die Quockraner stießen, mussten sie sich besonders aufdringlich verhalten, um etwas von ihnen in Erfahrung zu bringen.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Atlas Appendix auf The Essential Atlas Online Companion
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 2,12 2,13 2,14 2,15 2,16 2,17 2,18 2,19 2,20 Galaxy Guide 6: Tramp Freighters (1994)
  3. Eigenübersetzung: „Why certainly sir, I’d be glad to help, but I must tell you that I really don’t know very much about this place. You see, we’re all droids here.”
  4. Alien Encounters
  5. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band III, Seite 65, Eintrag: Quockra IV)
  6. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band III, Seite 65, Eintrag: Quockran)

In dem Nachschlagewerk The Complete Star Wars Encyclopedia wird der Name Quockra-4 abweichend von der Schreibung in den Sachbüchern Galaxy Guide 6: Tramp Freighters und Alien Encounters als Quockra IV bezeichnet. In Alien Encounters wird der Name an einer Stelle Quockran-4 geschrieben.