Ronet Coorr

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ronet Coorr.jpg
Ronet Coorr
Beschreibung
Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

braun[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Iseno[1]

Beruf/Tätigkeit:

Senator[1]

Organisation:
Zugehörigkeit:

Galaktische Republik[2]

Ronet Coorr war ein Senator der Galaktischen Republik, der während der Klonkriege seine Heimatwelt Iseno im Galaktischen Senat vertrat. Zudem war er ein Mitglied des Loyalisten-Komitees.

Biografie[Bearbeiten]

Während seiner politischen Karriere stieg Ronet Coorr als Vertreter seiner Heimatwelt Iseno im Galaktischen Senat hinauf und vertrat dort die Interessen seines Volkes.[1] Als die Bedrohung durch die von Graf Dooku geführten Separatisten immer greifbarer wurde, gründete der Oberste Kanzler Palpatine das Loyalisten-Komitee, welches sich politisch engagieren sollte, um den Konflikt friedlich zu lösen, oder aber die Pläne für eine Streitmacht zu begründen.[3] Coorr selbst, von einem militärisch prunkvollen Planeten stammend, war von Beginn an für die Aufstellung einer Armee für die Republik.[1] Während seiner politischen Laufbahn machte Coorr den Vorschlag, den Verkehr der Hauptwege auch durch die weniger benutzten Nebenleitungen und durch Industriegebiete umzuleiten und so die Hauptwege zu entlasten.[4] Einige Zeit später begann des Sicherheitsbüro auf Coruscant unter der Führung von Vyn Narcassan die Spur eines geheimen Kommunikationskanals aufzunehmen, bei dem sich nach der Meinung Narcassans um einen ernstzunehmenden Fall handelte. Coorr sah die Angelegenheit jedoch skeptisch und war sich sicher, dass der Offizier nur unnötig seine Karriere riskierte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]