Sistros

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sistros war ein Mitglied der vier alten Philosophen von Dwartii. Der Oberste Kanzler der Republik, Palpatine, besaß eine Statue aus Bronzium von ihm, die er in seinem Büro auf Coruscant ausstellte. Auch nach der Umgestaltung der Republik in das Imperium behielt Palpatine die Statue aus sentimentalen Gründen.

Quellen[Bearbeiten]

Palpatine und die Statue des Sistros (links).

Sistros war ein Mitglied der Vier Weisen von Dwartii. Dieser Zusammenschluss war eine Gruppe von Philosophen aus den frühesten Tagen der Galaktischen Republik. Neben Sistros gehörten zudem Faya, Yanion und Braata zu den Vier Weisen.

Während seiner Zeit als Oberster Kanzler der Republik dekorierte Palpatine seinen in rot gehaltenen Amtssitz unter anderem auch mit Bronzium-Statuen der Vier Weisen von Dwartii. Zwei der Statuen befanden sich im zeremoniellen Amtsbereich des Kanzlers, in dem offizielle Sitzungen ausgetragen wurden. Die Bronzium-Statue von Sistros befand sich hingegen neben einer weiteren Statuette im Korridor des Vielzweck-Vorraums, der zu Palpatines verborgenem Kontrollraum führte. Die Statue war so schwer, dass der Boden zur Stabilität ausgebessert werden musste und die Statue eine Raum-Zeit-Verschiebung hervorrief, die sogar von sehr sensitiven Wesen wahrgenommen werden konnte. Von den Jedi unbemerkt, versteckte Palpatine im Inneren seiner Sistros-Statue sein Lichtschwert, das er im Kampf gegen Mace Windu im Jahr 19 VSY führte. Palpatine zerstörte die Statue, als er das Lichtschwert darin mit der Macht aktivierte, um es benutzen zu können.

Quellen[Bearbeiten]