Neuranium

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Stück Neuranium

Neuranium ist ein seltenes[1] und äußerst dichtes[2] Metall mit bräunlicher Färbung.[3] Es kann Strahlung abschirmen[4] und ist bereits ab einer Dicke von einem Millimeter für Scanner undurchlässig.[2] Auch kann Neuranium der Klinge eines Lichtschwertes einige Zeit lang standhalten, wird jedoch bei fortdauerndem Kontakt mürbe.[1] Aufgrund der Dichte des Materials können bestimmte empfindsame Spezies die durch Objekte aus Neuranium hervorgerufene Verzerrung der Raumzeit wahrnehmen.[2] In der Zeit nach dem Ende der Neuen Sith-Kriege wurde Neuranium in Schilden und Rüstungen eingesetzt.[1] Während seiner Amtszeit als Oberster Kanzler der Galaktischen Republik verbarg der Sith-Lord Palpatine sein Lichtschwert in einer Statue des Sistros, einem der Vier Weisen von Dwartii, die unter ihrer Bronzium-Oberfläche[4] aus massivem Neuranium bestand.[2] Auch der Reaktor des Imperialen Chirurgischen Rekonstruktionszentrums Palpatines wurde durch eine Schicht aus Neuranium vor der Entdeckung abgeschirmt,[4] und die von imperialen TIE-Bombern eingesetzten VL-61/79 Protonenbomben besaßen einen Reaktionsschutzschild aus dem Metall.[5]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]