Ten Numb

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ten Numb.jpg
Ten Numb
Beschreibung
Spezies:

Sullustaner

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Todesdatum:

4 NSY

Heimat:

Sullust

Beruf/Tätigkeit:

Pilot

Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz

Ten Numb war ein Pilot der Rebellen-Allianz. Der Sullustaner flog am liebsten mit einem modifiziertem B-Flügler in die Schlacht.

Biografie[Bearbeiten]

Ten Numb war einer der Piloten, die im Jahr 4 NSY bei der Schlacht von Endor den Angriff auf den zweiten Todesstern bestritten. Nachdem der Todesstern zerstört und Imperator Palpatine getötet werden konnte, kämpfte Ten Numb kurze Zeit später zusammen mit den Rebellen Luke Skywalker, Wedge Antilles, Tycho Celchu und Wes Janson in der Hauptstadt Coronet auf dem Planeten Corellia gegen General Weir und seine imperialen Truppen. Mit seinem Angriff wollte Weir ein Exempel statuieren, dass das Imperium auch nach der Niederlage bei Endor noch präsent war. Im Verlauf des Kampfes entdeckte Numb einen imperialen Langstreckenraketenwerfer, mit dem er einen AT-ST-Kampfläufer zu Fall bringen konnte. Als Weir dann den Rückzug von Corellia anordnete, nahm Ten Numb auf Anweisung von Wedge Antilles die alleinige Verfolgung auf. Dabei wurde er von Weir entdeckt und gefangen genommen.

General Weir flüchtete mit Ten Numb als Geisel zu einer geheimen Basis des Imperiums auf dem Planeten Tralus, wo er den Sullustaner schlug und mit elektrischen Impulsen folterte. Außerdem schnitt er Numbs rechte Hand ab, um ihm somit seinen Peilsender abzunehmen. Aufgrund seiner Qualen verriet Numb wichtige Informationen über die Lage der Rebellen-Allianz. Wenig später erlag er seinen schweren Verletzungen.

Quellen[Bearbeiten]