Tohno

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tohno.jpg
Tohno
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Tod:

22 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Zugehörigkeit:

Tohno war eine Jedi-Ritterin des Alten Jedi-Ordens, die zur Zeit der Klonkriege lebte. Sie starb im Jahr 21 VSY während der Mission von Zaadja.

Biografie[Bearbeiten]

Zusammen mit ihrem Jedi-Meister studierte Tohno Architektur und Ingenieurwesen. Sie war noch jung, als ihr Meister starb.

Nach Zustimmung der Ratsmitglieder Oppo Rancisis und Mace Windu wurde Tohno aufgrund ihrer hohen Qualifikationen im Jahr 21 VSY zu einer Mission auf dem Planeten Zaadja entsandt. Zusammen mit Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und einer Klonkrieger-Armee sollte sie dort eine Droiden-Fabrikation der Konföderation unabhängiger Systeme aufspüren und stilllegen. Doch da ein offenes Gefecht zu viele Todesopfer seitens der Galaktischen Republik bewirkt hätte, sollte Tohno die Fabrik im Alleingang infiltrieren und dort Sprengsätze ablegen. Da sie kaum älter war als Anakin, war dieser verwundert darüber, dass man Tohno einer derart hohen Gefahr aussetzte. Er setzte sich für sie ein und bat Obi-Wan, Tohno nicht allein gehen zu lassen. Tohno selbst beendete die Diskussion und erwiderte, dass sie für diese Mission ausgewählt worden sei und sie diese auch ausführen werde.

Tohno schlich sich an die patrouillierenden Kampfdroiden vorbei und gelangte schließlich in das Innere der Fabrik. Die separatistische Streitmacht rüstete sich zwischenzeitlich für einen offenen Kampf und verließ die Fabrik in Richtung der republikanischen Klonarmee. So stellten sich Tohno lediglich eine Gruppe Geonosianer in den Weg, die allerdings schnell besiegt werden konnten. Als sie den Generatorraum erreichte und ihre Sprengsätze ablegen wollte, wurde Tohno von einem einzelnen Geonosianer entdeckt, der daraufhin Alarm auslöste. Als Anakin von Tohnos Lage erfuhr, zögerte er nicht und flog in Richtung der Fabrik, um sie zu retten. Tohno konnte Anakin noch davon überzeugen, dass seine Rettungsaktion zu gefährlich sei und er sie nicht mehr retten könne. Kurz darauf wurde sie von weiteren Geonosianern überwältigt, ehe sie ihren Sprengsatz entzünden konnte. Mit einem gezielten Wurf ihres Lichtschwerts löste sie die Ladung aus und sprengte die gesamte Fabrik in die Luft.

Quellen[Bearbeiten]