Vandolae

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vandolae.jpg
Vandolae
Beschreibung
Spezies:

Shi’ido

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Anthropologe

Organisation:

Universität auf Coruscant

Position:

Imperial Senior Anthropologist

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Vandolae war ein angesehener Anthropologe und Imperial Senior Anthropologist an einer Universität auf Coruscant, der der gestaltwandelnden Spezies der Shi’ido angehörte. Bei einer verdeckten Forschungsmission auf Centares wurde er jedoch in der Gestalt des Raumfahrers Pyrron Nox von zwei von Nox’ Freunden, Gideon und Keeta, als Gestaltwandler identifiziert und bei dem Versuch, deren Erinnerungen mithilfe der telepathischen Fähigkeiten seiner Spezies zu löschen, von Gideon getötet.

Biografie[Bearbeiten]

Vandolae war ein respektierter Anthropologe an einer Universität auf Coruscant. Zur Zeit des Galaktischen Imperiums nahm der Shi’ido dort die Position eines Imperial Senior Anthropologist ein. Vandolae unternahm eine verdeckte Mission zur Erforschung des Lebens von Fringer-Raumfahrern auf Centares. Dazu nahm er selbst die Gestalt des Piloten Pyrron Nox an, der ihn auf den Planeten brachte. Während er sich in eine Cantina aufhielt, wurde er von Gideon, einem mit Nox befreundeten Raumfahrer, angesprochen. Der überraschte Vandolae behauptete zunächst, sein Augenlicht sei von dem Blick in eine Sonneneruption geschwächt worden. Gideon erzählte seinem vermeintlichen Freund, dass er und seine Kopilotin Keeta auf der Independent Class von einem gestaltwandelnden Attentäter angegriffen worden waren. Als sich Gideon zunächst abfällig über Gestaltwandler äußerte, erzählte ihm Vandolae, wie Moff Bandor den Techniker Russo Berlihat seinem Proteaner zum Fraß vorgeworfen hatte. Gideon hielt diese Erzählung zunächst nicht für sensibel. Vandolae war jedoch der Auffassung, dass der Proteaner nur der Natur gefolgt war, in die ihn sein menschlicher Herr gemacht hatte. Kurz darauf stieß Keeta zu ihnen. Als sie Vandolae auf dessen Nachfrage mitteilte, dass der Attentäter, der sie angegriffen hatte, geglänzt hatte, identifizierte er dessen Spezies als einen Polydroxol. Er erzählte den beiden die Geschichte des Wissenschaftlers Dr. Trem DeSelvaine und seines Probanden „Polly“, der die gesamte Besatzung einer Raumstation der Karfol Corporation ausgelöscht hatte. Obwohl ihm die beiden Raumfahrer die Erzählung nicht glaubten, behauptete Vandolae, dass Administrator Renerdat und dessen Adjutant rechtzeitig entkommen waren und er von ihnen die Geschichte gehört hatte. Anschließend erzählte er ihnen von den Stennes-Wechslern. Allerdings schöpften Gideon und Keeta unterdessen Verdacht, dass es sich bei ihrem Gegenüber tatsächlich nicht um Nox, sondern selbst um einen Gestaltwandler handelte. Als Keeta ein kürzliches Treffen mit Cleven auf Kessel zur Sprache brachte und sich Vandolae nach ihm erkundigte, erklärte sie ihm, dass Cleven – was der echte Pyrron Nox wissen würde – schon vor einigen Monaten getötet worden war. Daraufhin zog Gideon seinen Blaster und fragte Vandolae, zu welcher gestaltwandelnden Spezies er gehörte. Als ihm der Raumfahrer vorwarf, Nox getötet zu haben, versuchte sich Vandolae noch damit zu verteidigen, dass ihn dieser lediglich nach Centares gebracht hatte. Während er versuchte, mithilfe der telepathischen Fähigkeiten seiner Spezies Gideons und Keetas Gedanken an ihn zu löschen, tötete ihn Gideon mit seinem Blaster.

Kurz darauf versuchte der Xenobiologe Obo Rin, Kontakt mit Vandolae herzustellen, da er im Auftrag des Galaktischen Imperiums belastbare Berichte über gestaltwandelnde Spezies aufstellen und dabei die Shi’ido und drei weitere Spezies untersuchen sollte. Er hoffte, seinen Kollegen zur wichtigsten Informationsquelle seiner Forschung machen zu können. Als er erfuhr, dass sich Vandolae derzeit auf einer verdeckten Forschungsstudie auf Centares aufhielt, und sich dorthin begab, stieß er lediglich auf Vandolaes Leiche. In einem Bericht gegenüber dem imperialen Major Vontenn merkte Rin an, dass die Umstände seines Todes ein anschauliches Beispiel für die Grenzen der Fähigkeiten eines Gestaltwandlers boten.

Quellen[Bearbeiten]