Progate-Tempel

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Vortor-Tempel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Progate-Tempel.jpg
Progate-Tempel
Allgemeines
Zerstört:

22 VSY

Erbauer:

Geonosianer

Beschreibung
Planet:

Geonosis

Weitere Daten
Zweck:

Eingang zur Behausung von Königin Katrina

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

Der Progate-Tempel war ein Tempel auf dem Planeten Geonosis. Er diente als Eingang zur Behausung von Katrina, der Königin der Geonosianer, die unter der dem Tempel in einem großen unterirdischen, mit Gängen verbundenen Höhlensystem lebte. Er wurde von den Geonosianern erbaut. Den Eingang zierte ein Maskaron eines Geonosianers.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Zweiten Schlacht von Geonosis verfolgten die Jedi Luminara Unduli und der Klonkrieger Buzz den Erzherzog Poggle den Geringeren zum Tempel. Bevor sie Poggle festnehmen konnten, wurde Buzz getötet und Luminara gefangen genommen. Daraufhin wurden Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und ein Trupp Klonkrieger entsandt, um sie zu retten. Sie betraten das unterirdische Reich unter dem Tempel und trafen dort auf Königin Katrina und ihr scheinbar untotes Gefolge. Während die Klone den Thronsaal absicherten, versuchten Kenobi und Skywalker die Königin zur Kapitulation und Freilassung von Unduli zu bewegen. Diese sollte durch einen parasitären Hirnwurm von Katrina kontrolliert werden, um so die Republikanische Armee von Geonosis zu vertreiben. Nach einem kleinen Scharmützel konnte Luminara befreit werden und die Jedi und Klone aus dem Tempel fliehen. Da sie auf der Flucht eine Säule im Untergrund zerstört hatten, stürzte der gesamte Progate-Tempel ein.

Quellen[Bearbeiten]

Progate-Tempel.jpg
Vortor-Tempel
Allgemeines
Erbauer:

Geonosianer

Beschreibung
Planet:

Geonosis

Weitere Daten
Zweck:

Eingang zur Behausung von Karina der Großen

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

Der Vortor-Tempel war ein Tempel auf dem Planeten Geonosis. Er diente als Eingang zur Behausung von Karina der Großen, der Königin der Geonosianer, die auf Grund ihrer unbeweglichen Form viel Platz benötigte und daher unter der Erde lebte. Er wurde von den Geonosianern erbaut.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Zweiten Schlacht von Geonosis verfolgten die Jedi Luminara Unduli und der Klonkrieger Buzz den Erzherzog Poggle den Geringeren zum Tempel. Bevor sie Poggle festnehmen konnten, wurde Buzz allerdings getötet und Luminara gefangen genommen. Daraufhin wurden Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und ein Trupp Klonkrieger entsandt, um sie zu retten. Sie betraten das unterirdische Reich unter dem Tempel und trafen dort auf auch die Königin Karina die Große. Nach einem kleinen Scharmützel konnten die Soldaten der Galaktischen Republik aus dem Tempel fliehen. Da sie eine Säule im Untergrund zerstört hatten, stürzte der gesamte Vortor-Tempel ein.

Quellen[Bearbeiten]