Wiedererstarktes Imperium

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Restored Empire.svg
Wiedererstarktes Imperium
Allgemeines
Regierungsform:

Militärdiktatur

Regierungssitz:

RZ7-6113-23

Gründer:

Ennix Devian

Anführer:

Ennix Devian

Mitglieder:
Dominierende Spezies:

Menschen

Historische Informationen
Gründung:

ca. 4 NSY

Auflösung:

13 NSY

Vorgänger:

Galaktisches Imperium

Das Wiedererstarkte Imperium, auch als Kaarenth Dissension bekannt, war eine imperiale Splittergruppe, die etwa 11 NSY nach der Operation Schattenhand gegründet wurde und welche versuchte, das ursprüngliche Imperium Palpatines neu aufleben zu lassen. Geführt wurde die Gruppe von Ennix Devian, der dem Imperator früher als Auftragsmörder diente.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem endgültigen Tod Palpatines zerbrach sein neugegründetes Imperium, die Kriegsherren, die sich nach der Schlacht von Endor etabliert hatten, begannen sich erneut zu bekriegen, der Provisorische imperiale Rat unter Führung des ehemaligen Ehrengardisten Carnor Jax versuchte die Kontrolle zu übernehmen, hatte aber nur teilweise Erfolg, da sich die Kriegsherren weigerten den Rat anzuerkennen und ihre Macht abzugeben.

Nach dem Tode von Jax unterstützte Devian ebenso wenig dessen Nachfolger, wie Xandel Carivus, oder Gilad Pellaeon, der nach den Ereignissen um Admiral Natasi Daala, ihrer Auslöschung der Kriegsherren beim Tsoss-Funkfeuer und ihrer Übernahme des Tiefkern-Imperiums, ihrem Feldzugs und der abschließenden Niederlage, selbst die Führung über die imperialen Reste übernommen hatte.

Nach Ansicht von Devian verriet Pellaeon Palpatines Prinzipien und plante, durch einen Angriff auf ihn die Macht zu übernehmen und das Imperium in seiner ursprünglichen Form wiederaufleben zu lassen. Des Weiteren versuchte er die Neue Republik und Pellaeon gegeneinander auszuspielen und einen Anschlag auf Coruscant durchzuführen. Devian beauftragte den Kopfgeldjäger Boba Fett, Kir Kanos, das letzte bekannte überlebende Mitglied der Imperialen Ehrengarde, aufzuspüren und zu ihm zu bringen, vorgeblich, um Kanos als Symbolfigur zu gewinnen.

Devian war sich jedoch sicher, dass Kanos nicht darauf eingehen würde, da er ihn selbst verabscheute. Devian bestärkte ihn noch darin, als er während eines Schaukampfes seinen Gegner, einen seiner fähigsten Kämpfer, kurzerhand tötete. Als sich Kanos daraufhin vollständig von ihm abwandte, ließ er ihn arretieren, arrangierte es aber, dass er mit einer Nu-Klasse Angriffsfähre nach Coruscant fliehen konnte, wo er Mirith Sinn aufsuchte. Nachdem er sowohl ihr als auch Luke Skywalker und Leia Organa Solo die Sache erklären konnte, schaffte es Sinn die beiden zu überzeugen, sie mit Kanos gehen zu lassen, um Devians Pläne zu vereiteln. Dieser hatte jedoch in die von Kanos benutzte Fähre Zinethium, ein Element mit ungeheurer Sprengkraft, einbauen lassen, um so einen Großteil Coruscants zu vernichten. Dies wurde im letzten Moment bemerkt, Luke Skywalker schaffte es, die Fähre in die obere Atmosphäre zu befördern und dort ohne Schaden zur Explosion zu bringen. Währenddessen hatte Devian seine Truppen ausgesandt, um Pellaeon anzugreifen, zunächst hatten sie auch Erfolg, da sie seine Schiffe ausschalten und den Admiral gefangensetzen konnten.

Bevor es jedoch Devian gelang, Pellaeon zu töten, tauchten sowohl Kanos und Sinn als auch Baron Ragez D'Asta auf und kamen dem Großadmiral zu Hilfe. D'Astas Flotte hatte Devians Flotte ausgeschaltet, sodass dieser zu flüchten versuchte, jedoch wurde er von Kanos gestellt. Es kam zu einem Zweikampf, den Kanos für sich entschied. So tötete er den Anführer der Splittergruppe, doch wurde er selbst dadurch verletzt.

Militär[Bearbeiten]

Das Wiedererstarkte Imperium operierte von einem geheimen Stützpunkt aus, der kurz nach Palpatines Machtübernahme eingerichtet wurde, zur Einlagerung von Kriegsmaterial, bzw. Verwertung. So verfügten Devian und seine Anhänger über eine große Anzahl von Waffensystemen aus der Zeit der Klonkriege wie Venator-Klasse Sternenzerstörer, Acclamator-Klasse Angriffstransporter und Alpha-3 Nimbus-Klasse V-Flügel-Sternenjäger. Daneben verfügten sie über ein Kontingent an Sturmtruppen.

Quellen[Bearbeiten]