Antares Sechs

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antares Sechs.jpg
Antares Sechs
Allgemeines
Serie:

Nebulon-B-Fregatte

Nutzung
Erste Sichtung:

10 NSY

Letzte Sichtung:

10 NSY

Schlachten:
Kommandanten:

Syub Snunb

Zugehörigkeit:

Neue Republik

Die Antares Sechs war eine Nebulon-B-Fregatte der Neuen Republik.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 10 NSY kehrte Imperator Palpatine mit einem Klon nach der Schlacht von Endor zurück und eroberte trotz der Bemühungen von General Bel Iblis den Planeten Coruscant. Gemeinsam mit der Rebellenstern und dem Millennium Falken flog die Antares Sechs nun nach Coruscant, um Luke Skywalker und Lando Calrissian zu befreien. Im Gegensatz zur Rebellenstern, die beim Eintritt ins Trümmerfeld vernichtet wurde, konnte sie mit dem Falken nach Coruscant durchbrechen. Während der Falke zum Planeten flog, blieb die Antares Sechs im Orbit und bemerkte ein gewaltiges Wurmloch, welches sich öffnete. Mit dem Falken gelang ihr die Flucht in den Hutt-Raum, zum neuen Hauptquartier der Republik – Basis Bergspitze.

Auch bei der folgenden Schlacht von Dac war die Antares Sechs im Einsatz und fungierte als Kommandoschiff von Calrissian und Antilles, die von der Emancipator evakuiert werden mussten.

Quellen[Bearbeiten]