Ben Kenobi

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ben Kenobi

Ben Kenobi war der Deckname von Obi-Wan Kenobi während seiner Zeit im Exil auf Tatooine. Nach der Geburt der Zwillinge und dem Tod von Padmé Amidala beschlossen die Jedi-Meister Yoda und Kenobi, sowie der Senator Bail Organa, dass es sicherer sei, die Kinder zu trennen und über ihre Herkunft im Unklaren unbekümmert aufwachsen zu lassen. Während Leia vom Senator und seiner Frau, der Königin von Alderaan, adoptiert wurde, brachte Kenobi Luke zu dessen Adoptiveltern Owen und Beru nach Tatooine. Dort verblieb Kenobi und nahm den Namen Ben an und wachte aus sicherer Entfernung über Luke. Erst als er Prinzessin Leia 0 VSY zu Hilfe kam, legte er seinen Decknamen ab und offenbarte Luke seine Vergangenheit.

Quellen[Bearbeiten]

Ben Kenobi

Der Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi nahm den Namen Ben Kenobi an, nachdem alle Jedi im Jahre 19 VSY zu Feinden des neuen Galaktischen Imperiums erklärt worden waren und er ins Exil nach Tatooine gehen musste. Er wohnte in einer kleinen Hütte im südwestlichen Rand des Dünenmeers und lebte dort unter den behäbigen Umständen des Wüstenplaneten. Er besaß kein Fahrzeug, ließ sich jedoch von Zeit zu Zeit von den Jawas in ihrem Sandkriecher nach Mos Eisley mitnehmen, um dort Vorräte einzukaufen. Dort lernte er mit seinem verstorbenen Meister Qui-Gon Jinn zu kommunizieren und wachte über den Jungen Luke Skywalker.

Später benannte Luke seinen Sohn nach Ben, um diesen zu ehren.

Quellen[Bearbeiten]